SAUERKRAUT

REZEPTE

 

Sauerkraut gebacken
Rezept für 2 Personen
Ca. 500 g Sauerkraut, 1 Zwiebel, ca. 70 ml Weißwein, 125 g Crème fraîche 1 Ei, Salz, Muskatnuss
Zwiebel fein schneiden, in etwas Butter kurz andünsten, Sauerkraut zufügen und mit Weißwein ablöschen. Kraut ca. 20 Min. weich köcheln lassen. Auflaufform ausbuttern, Sauerkraut hineingeben. Ei mit Crème fraîche, Salz und Muskatnuss mischen über das Kraut gießen und bei 180 °C Oberhitze ca. 20 Minuten
backen.

Sauerkraut Grundrezept
Rezept für 2 Personen
500 g Sauerkraut, 1 Zwiebel, ½ TL Kümmelsamen, 1 Lorbeerblatt, Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer, Speckwürfel wer mag
Zwiebel fein schneiden. Zwiebelwürfel, Kümmel und Speckwürfel in Öl anbraten, Sauerkraut, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazugeben, unterrühren und auf kleiner Stufe weich köcheln lassen.

Sauerkraut-Flammkuchen
Rezept für 4 Personen
Teig: 250 g Mehl, 20 g Hefe, 6 EL Milch, 1 EL Öl, 1 EI, Salz
Belag: 300 g Sauerkraut, 125 g Crème fraîche, 100 g Speck, Kümmel, 1 Zwiebel, Pfeffer

Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Milch und Öl in einem Topf erwärmen (wichtig: nicht zu heiß!). Die frische Hefe darin auflösen und in die Mulde gießen. Ei und eine Prise Salz zufügen und alles mit einem Knethacken zu einem Teig kneten, bis er sich locker vom Schüsselrand löst. Falls er zu trocken oder nass ist etwas Milch oder Mehl zufügen. Hefeteig zudecken und an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Backrohr auf 250 °C vorheizen. Sauerkraut auspressen. Hefeteig in zwei Stücke teilen und auf einer bemehlten Fläche möglichst dünn ausrollen. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, beide mit Crème fraîche bestreichen und das Sauerkraut darauf verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Sauerkraut mit den Zwiebelringen und den Speckscheiben belegen. Flammkuchen ca. 25 Minuten backen, bis sich die Ränder leicht bräunen.

Reuben Sandwich
Rezept für 4 Portionen
1 Sauerteigbrot (ca. 600 g), weiche Butter, Essiggurken
Dressing: 2–4 Zweige gehackte Petersilie, 1 kleine rote gehackte Zwiebel, 1 kleines Stück frisch geriebener Kren, 100 g Mayonnaise, 1 EL Chilisoße, einige Tropfen Worcestersoße, Salz, Pfeffer aus der Mühle 
Belag: 300–400 g kaltes Sauerkraut (roh oder gekocht), 400 g Corned Beef oder Geselchtes, 8 Scheiben milder Bergkäse
Brot in 8 dünne Scheiben schneiden. Vier Scheiben mit Butter bestreichen. Die Zutaten für das Dressing miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Belag: Sauerkraut abtropfen lassen, Fleisch in dünne Scheiben schneiden. Je 1 EL Dressing auf jede gebutterte Scheibe verteilen. Die Hälfte der Scheiben mit Käse, Sauerkraut und Corned Beef belegen. Mit restlichem Brot bedecken. In einer Bratpfanne Sandwich rösten, bis das Brot golden wird und der Käse schmilzt. Wenden, zweite Seite braten. Mit Gurken servieren.

Schupfnudeln mit Sauerkraut
Rezept für 4 Personen
750 g mehlige Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 2 kleine säuerliche Äpfel, 500 g Sauerkraut, 250 ml Brühe, 2 TL Wacholderbeeren, 1 TL Kümmel, 1 Lorbeerblatt, 
1 Ei, 1 Eigelb, ca. 100 g Mehl, Pfeffer, Muskat, 50 g Butter
Kartoffeln in Salzwasser garen, abgießen, etwas auskühlen lassen aber noch warm pellen, durch die Kartoffelpresse drücken und auskühlen lassen. Zwiebeln fein hacken, Äpfel schälen und klein würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin leicht andünsten. Apfelstücke dazugeben und leicht anbraten. Sauerkraut untermischen und mit Brühe angießen und aufkochen. Wacholderbeeren, Kümmel und Lorbeerblatt zum Kraut geben und zugedeckt ca. 60 Min. garen. Ei, Eigelb und nach und nach Mehl unter die Kartoffelmasse mischen, bis der Teig gut formbar ist. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus der Kartoffelmasse fingerdicke Rollen formen, in fingerlange Stücke teilen und mit der Hand zu spitz zulaufenden Schupfnudeln formen. Schupfnudeln in kochendes Salzwasser geben, 3-5 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Herausheben, gut abtropfen lassen und in zerlassener Butter rundum anbräunen und mit Sauerkraut servieren.

Kiachl mit Sauerkraut
Rezept für 4 Personen (8-10 Kiachln)
450 g Mehl, 20 g Germ, 35 g Butter, 35 g Zucker, 3 Dotter, l Milch (warm), 1 EL Schnaps, Salz, Fett zum Ausbacken
Ins Mehl eine Mulde drücken, aus Zucker, Germ und etwas warmer Milch ein Dampfl anrühren und zum Mehl geben. Warten, bis das Dampfl deutlich größer geworden ist. Butter erwärmen, mit Dotter, Schnaps, restlicher warmer Milch und Salz unters Mehl rühren und zu einem glatten Teig abschlagen. Teig ½ Stunde gehen lassen, nochmals durchkneten. Mit einem Löffel 5-6 cm große Teigstücke abstechen und zu Kugeln formen, auf eine bemehlte Unterlage legen, mit Mehl bestäuben, mit einem Tuch abdecken und nochmals
½ Stunde gehen lassen. Fett in einem ausreichend großen Topf erhitzen (nicht zu heiß!). Teigkugeln mit den Fingern von der Mitte aus auseinander ziehen (die Mitte sollte ganz dünn sein, der Rand sollte dick bleiben), mit der Mulde nach unten ins Fett legen, mit Fett bespritzen und beidseitig goldbraun ausbacken. Mit warmem Sauerkraut (siehe Weißwein-Sauerkraut) servieren. Süß kann man die Kiachln auch mit Preiselbeeren oder Kompott anrichten.

Sauerkrautauflauf mit Speck
Rezept für ca. 4 Portionen
500 g Sauerkraut, 1 Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, 40 g Butterschmalz, 30 g geräucherter Speck, 400 g gekochte Kartoffeln in Scheiben geschnitten, 300 g Geselchtes, ¼ l Sauerrahm, 2 Eier, Butter, Brösel
Zwiebel und Speck fein würfelig schneiden und im Butterschmalz hell anrösten, einen Schuss Wasser dazugeben und Sauerkraut und Lorbeerblatt darin weichdünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Selchfleisch in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Brösel ausstreuen. Das Backrohr auf 200° vorheizen. In die Auflaufform jeweils eine Schicht Kraut und eine Schicht Kartoffel- und Fleischscheiben geben. Oben mit Kraut abschließen. Sauerrahm und Eier versprudeln, darüber gießen und ca. 40 Min. backen.

Sauerkrautquiche
Rezept für 4-6 Personen
Teig: 250 g Mehl, 100 g kalte Butter, ½ TL Salz, 4 EL kaltes Wasser
Belag:
½ kg Sauerkraut, 1 Zwiebel, 100 g Speck, 3 Eier, 150 g Sauerrahm, 150 g Joghurt, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 100 g geriebener Emmentaler
Teig: Mehl mit der kalten Butter in Flöckchen, Salz und Wasser rasch zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und 30 Minuten kühl stellen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, in eine befettete Form legen, einen kleinen Rand formen und bei 180-200°C ca. 15-20 Minuten vorbacken.
Fülle: Zwiebel und Speck klein schneiden, in einer Pfanne anrösten, zum Sauerkraut geben und auf dem vorgebackenen Teigboden verteilen. Eier, Sauerrahm und Joghurt verquirlen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Guss über dem Sauerkraut verteilen, mit geriebenem Emmentaler bestreuen, bei 180°C 35-40 Minuten backen.

Sauerkrautfleckerl
Rezept für 4 Personen
300-400 g Fleckerl, ½ kg Sauerkraut, 120 g Schinken, ½ Zwiebel, 1 Msp. Paprikapulver edelsüß, 1 TL Essig, Salz, Pfeffer, Öl
Fleckerl in Salzwasser bissfest kochen. Schinken in Streifen schneiden, Zwiebel schälen und fein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen, Schinken und Zwiebel darin anrösten. Sauerkraut mitrösten, Essig und alle Gewürze zugeben, mit etwas Wasser aufgießen und dünsten. Fleckerl abschrecken und unter das Sauerkraut mischen.

Szegediner-Gulasch (Krautfleisch)
Rezept für 4 Personen
500 g Rindfleisch (Gulaschfleisch), 500 g Sauerkraut, 2 Zwiebeln, 40 g Fett, 1 Esslöffel Paprikapulver edelsüß, etwas Essigwasser (mild), Suppe, Majoran, Salz, Kümmel, 1 Knoblauchzehe, 20 g Mehl, evtl. etwas Tomatenmark (wegen der Farbe)
Zwiebeln blättrig schneiden, in Fett goldgelb anrösten, würfelig geschnittenes Fleisch zugeben, kurz mitrösten. Gewürze und Paprikapulver einrühren, mit Essigwasser ablöschen, mit etwas Wasser aufgießen, 1½ Stunden zugedeckt weich dünsten. Öfter umrühren, damit die Zwiebeln zerfallen und sich das Fleisch nicht anlegt! Flüssigkeit einkochen, mit Mehl stauben, mit Suppe (Würfel) aufgießen, Tomatenmark einrühren. Sauerkraut schneiden, zum Fleisch geben, eine weitere ½ Stunde dünsten, würzen, mit Salzkartoffeln servieren.

Sauerkraut-Laibchen mit Karotten und Sellerie
Rezept für 4 Personen
½ kg Sauerkraut, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 10 dag glattes Mehl, 2 Dotter, 1 EL Süßrahm, ½ Sellerie, 2-3 Karotten, Salz, Pfeffer, 1 Msp. Chili, Thymian, Öl
Karotten und Sellerie grob raspeln. Sauerkraut gut ausdrücken und grob schneiden, mit Mehl, Dotter, Rahm, Salz und Pfeffer mischen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und mit dem geraspelten Sellerie und Karotten zum Kraut geben und würzen. Aus der Masse Laibchen formen und in wenig Öl in einer Pfanne beidseitig goldbraun backen. Mit Salat und Sauerrahm servieren.

Sauerkrautsalat
Rezept von Gabriele Egger, Gerlos
½ kg Sauerkraut mit einem großen, feingestiftelten Apfel und einer Marinade aus ein paar Löffeln Joghurt, Creme Fraîche und frisch gemahlenen Pfeffer mischen.

Schwäbische Krautkrapfen
Rezept für 4 Personen (von Gerda Angele)
Teig: 500 g Mehl, 2 Eier, Salz, 4 EL Wasser
Einlage: 200 g roher Bauchspeck oder magerer Karreespeck, 500 g Sauerkraut, 2 Zwiebel, 40 g Fett (Schmalz, Butterschmalz), Salz

Das Mehl mit Salz, Eier und Wasser zu einem Nudelteig verkneten. Den Teig in mehrere Stücke teilen und ganz dünn auswalken und in 5 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken, mit Sauerkraut und dem fein würfelig geschnittenem Speck vermengen. Die Fülle auf die Teigstreifen auftragen und zusammenrollen. In einem flachen, großen Topf oder einer Kaserole das Schmalz zergehen lassen und die Krautkrapfen aufrecht und dicht nebeneinander in den Topf stellen. Zugedeckt ca. eine halbe Stunde bei leichter Hitze dünsten. Das Gericht wird im Topf serviert. Man kann auch einen Strudel machen und 5 cm große Stücke abschneiden. Eventuell auch kurz im Rohr kurz überbacken.

Böhmisches Paprika-Kraut
1 EL Butter, 1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 TL Paprika edelsüß, 1 Prise Paprika scharf, 500 g Kraut, Salz, Pfeffer, ½ TL Thymian, 100 ml Gemüsebrühe, 100 g Joghurt, 100 g Sauerkraut, 1 EL Tomatenmark, 2 kleine Essiggurken
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken und in geschmolzener Butter goldgelb braten. Paprika untermengen und das in Streifen geschnittene Kraut dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und alles gut vermengen, ca. 20 Minuten bei niederer Temperatur dünsten lassen. Die Gemüsebrühe mit Joghurt, Sauerrahm und Tomatenmark vermengen, die Essiggurken fein hacken und alles unters Kraut mischen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zu diesem herzhaften Gemüsetopf passt Kartoffelpüree oder Ofenkartoffeln.

Überbackenes Sauerkraut
Rezept für 4 Personen
½ kg Sauerkraut, 1 Zwiebel, 30 dag Geselchtes, 70 dag Kartoffeln, ¼ l Milch, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Butter, Öl, Kümmel, Wacholderbeeren, Suppe, Semmelbrösel
Zwiebel schneiden und Sauerkraut ein paar Mal durchschneiden. Zwiebel in Öl anschwitzen, Sauerkraut, Lorbeerblatt, Kümmel und Wacholderbeeren zugeben. Geselchtes zum Kraut geben und alles zusammen weich dünsten. Kartoffeln schälen und würfelig schneiden, in Salzwasser weich kochen. Kartoffeln abseihen und zerdrücken, mit Milch, Muskatnuss, ca. 2 EL Butter und Salz zu einem Püree verarbeiten. Geselchtes aus dem Kraut nehmen und in Würfel schneiden. Auflaufform befetten und mit Brösel ausstreuen. Sauerkraut, Geselchtes und Kartoffelpüree abwechselnd in die Form schichten, mit wenig Suppe begießen, mit Püree abschließen. Im Rohr bei 160°C ca. ½ Stunde backen.

Sauerkraut-Laibchen (1)
Rezept für 4 Personen
½ kg Sauerkraut, 1 kleine Zwiebel, 10 dag glattes Mehl, 2 Dotter, 1 EL Süßrahm, 15 dag Speck gewürfelt, Salz, Pfeffer, Petersilie, Öl
Sauerkraut gut ausdrücken, mit Mehl, Dotter, Rahm, Salz und Pfeffer mischen. Zwiebel fein hacken und mit dem gewürfelten Speck und 1 EL gehackter Petersilie zum Kraut geben. Aus der Masse Laibchen formen und in wenig Öl in einer Pfanne beidseitig goldbraun backen.

Sauerkraut-Laibchen (2)
Rezept für 4 Personen
½ kg Sauerkraut, 2-3 rohe Kartoffeln, 1 Ei, 1 Zwiebel, Salz, Mehl nach Bedarf, Sauerrahm und Preiselbeeren
Sauerkraut ausdrücken und klein schneiden. Kartoffeln schälen und fein reiben, gut ausdrücken und zum Sauerkraut geben. Fein gehackten Zwiebel, Ei, Salz und Mehl zum Abbinden dazugeben, gut durchmischen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Laibchen in der Pfanne formen und beidseitig braun braten. Dazu reicht man Sauerrahm und Preiselbeeren und einen Blattsalat (gut schmeckt der Endiviensalat oder Zuckerhutsalat dazu).

Sauerkrautstrudel (1)
Rezept für 4 Personen
Teig: 200 g glattes Mehl, 1 EL Öl, ca. 125 ml warmes Wasser, 1 Spritzer Essig
Fülle: ½ kg Sauerkraut, 1 EL Butter, 150 g klein würfelig geschnittenen Speck, 1 fein geschnittene Zwiebel, 2 zerdrückte Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, evtl. Kümmel

Teig: Mehl mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten und eine Stunde rasten lassen.
Fülle: Speck, Zwiebel und Knoblauch in Butter goldgelb anrösten, mit dem Sauerkraut mischen, bei Bedarf würzen. Strudelteig ausziehen, auf 2/3 des Teiges die Fülle verteilen, Enden einschlagen und von der belegten Seite her einrollen. Auf ein Backblech legen und mit Wasser bestreichen. Im vorgeheizten Rohr ca. 35 Minuten backen.

Sauerkrautstrudel (2)
Rezept für 3-4 Personen
1 Pkg. Strudelblätter (100g), ½ kg Sauerkraut, 10-15 dag Speck gewürfelt, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 versprudeltes Ei zum Bestreichen
Sauerkraut ein paar Mal durchschneiden; Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, anrösten. Den gewürfelten Speck dazugeben und mitrösten. Ein Teigblatt ausbreiten, mit Butter beträufeln, das zweite Teigblatt darüberlegen und auch mit Butter beträufeln. Sauerkraut auf das vordere Drittel der Teigfläche geben, Speck darauf verteilen, den Strudel einrollen, mit Ei bestreichen und 20-25 Minuten bei ca. 180°C backen.

Sauerkrautstrudel (3)
Rezept für 4 Personen
150 g glattes Mehl, 120 ml Wasser, 1-2 EL Öl, Salz oder einen fertigen Strudelteig, ½ kg Sauerkraut, 50 g Speck, ½ Zwiebel, Kümmel, Salz und Pfeffer, Butter
Für den Strudelteig Mehl mit Wasser, Öl und Salz zu einem glatten Teig kneten, mit etwas Öl bestreichen und zugedeckt ca. ½ Stunde rasten lassen. Zwiebel fein hacken, Speck fein würfelig schneiden, gemeinsam anrösten, Sauerkraut zugeben und kurz mitrösten, auskühlen lassen. Strudelteig auf einem bemehlten Tuch ausrollen und ausziehen. Sauerkraut darauf verteilen, einrollen, auf ein befettetes und bemehltes Blech legen, mit zerlassener Butter bestreichen und bei 180°C 30-40 Minuten backen.

Weißwein-Sauerkraut
50 dag Sauerkraut, 1 Zwiebel, 2 dag Butter, l Weißwein (am besten Grüner Veltliner), ¼ l Gemüsesuppe, 2 Lorbeerblätter, 10 Pfefferkörner, 5 Wacholderbeeren, Salz
Das Sauerkraut etwas ausdrücken, die Zwiebel schälen, klein hacken und in Butter anrösten. Das Kraut zufügen, mit Weißwein und Gemüsesuppe aufgießen und die Gewürze dazu geben, ca. 20 Minuten dünsten lassen. Etwa einen Schöpfer Kraut pürieren und mit dem restlichen Kraut vermengen.

Überbackene Erdäpfelnudeln mit Speck-Sauerkraut
Rezept für 4 Personen
1 kg mehlige Kartoffeln, ⅛ kg Maizena, Butter, Salz, ca. 15 dag Butterschmalz
Überguss: ¼ l Sauerrahm, 6 Dotter, Salz, Pfeffer
Kraut: ½ kg Sauerkraut, 1 Zwiebel, 3 EL Butterschmalz, ⅛ l Rindsuppe

Kraut: Zwiebel schälen und in Streifen schneiden und im Butterschmalz anschwitzen. Das Sauerkraut beigeben und mit Suppe aufgießen, aufkochen lassen. Das Kraut zugedeckt beiseite stellen. Die Kartoffeln waschen und kochen, schälen und mit der Kartoffelpresse zerdrücken. Mit Maizena, Salz und warmer, brauner Butter (Geschmacksverbesserung) zu einem Teig verkneten und diesen in gleichgroße Stücke schneiden. Nudeln formen und diese in nicht zu heißem Butterschmalz goldgelb braten, anschließend in eine feuerfeste Form geben.
Überguss: Alle Zutaten verrühren und gut abschmecken. Die Masse über die Nudeln gießen und bei starker Oberhitze so lange backen, bis der Überguss fest geworden ist. Für das Kraut den Speck fein würfeln und knusprig braten. Nudeln mit Kraut anrichten und das Kraut mit Speck bestreuen.

Wintersalat mit Sauerkrautnockerl
Rezept für 2 Personen
verschiedene Blattsalate wie Chinakohl, Radicchio, Zuckerhut, Vogerlsalat, 50 ml Apfelessig, 40 ml Sonnenblumenöl, 1 Prise Salz, frisch gem. Pfeffer
Sauerkrautnockerl: 500 g (am besten mehlige) Kartoffeln, 300g Sauerkraut, 2 Eidotter,Salz, frisch gem. Pfeffer, Muskatnuss, etwas Kartoffelstärke, 2 EL Sonnenblumenöl

Salate waschen, schneiden und nach Geschmack marinieren. Auf Tellern anrichten.
Sauerkrautnockerl: Kartoffeln kochen, auskühlen lassen und raspeln. Das Sauerkraut mehrmals durchschneiden. Alle Zutaten (ausgenommen das Öl) vermengen. Mit zwei großen Löffeln 12-16 Nockerl formen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Nockerl bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten braten. Die fertiggebratenen Nockerl auf den Salat setzen.

Sauerkrautauflauf
Rezept für 4 Personen
1 kg Sauerkraut, 10 dag Räucherspeck, 1 Zwiebel, 2-3 Zehen Knoblauch, 30 dag Erdäpfel (=Kartoffel), 1 grüner Paprika, ½ l Sauerrahm, 2 Eier, Butter, Salz, Pfeffer, Kümmel
Sauerkraut ausdrücken und kleiner schneiden; Zwiebel ringelig, Speck würfelig schneiden, Knoblauch zerdrücken. Die Kartoffeln schälen, vierteln und feinblättrig und den Paprika würfelig schneiden. Sauerrahm mit Eiern, Salz, Pfeffer und Kümmel verrühren; Sauerkraut mit Knoblauch, Zwiebel, Speck, Kartoffeln und Paprika mischen und in ausgebutterte Auflaufform füllen. Rahm-Eier-Mischung darüber gießen, Kraut mit der Gabel leicht lockern, damit sich der Überguss gleichmäßig verteilt. Im vorgeheizten Rohr bei 180°C ca. 70 Minuten backen. Sollte die Oberfläche gegen Ende der Backzeit zu sehr austrocknen, mit Alufolie abdecken.

Apfel
Artischocke
Asiasalat
Aubergine
Basilikum
Blaukraut
Bohnen
Brokkoli
Chinakohl
Erdbeeren
Fenchel
Grünkohl

Gurke
Karfiol
Karotte
Kartoffel
Knoblauch
Kohl
Kraut
Kresse
Kürbis
Lauch
Mais
Mangold

Melanzani
Pastinake
Paprika
Petersilie
Pfefferoni
Portulak
Radicchio
Radieschen
Rettich
Rhabarber
Rohnen
Romanesco

Rucola
Salat
Spinat
Sprossenkohl
Stangensellerie
Tomaten
Vogerlsalat
Wasserrübe
Weißkraut
Zucchini
Zwiebel