PETERSILIE

REZEPTE

 

Suppengewürz
4 große Karotten, 1 Sellerie mit Grün, 1-2 Stangen Lauch, 1 Bund Petersilie, 1 Bund Schnittlauch, 2 Handvoll Liebstöckel, 3 Zwiebeln, Knoblauch wer mag
Gemüse und Kräuter putzen, zerkleinern, im Mixer weiter zerkleinern oder mit dem Mixstab pürieren. Die Zutaten können erweitert oder ausgetauscht werden, je nach Geschmack. Auf je 10 g der fertigen Gemüsemischung, je 10 g Salz geben und mischen, in Schraubgläser füllen und kühl aufbewahren

Gebratene Kürbisspalten mit Linsen-Gemüse
Rezept für 2 Personen
½ Hokkaido-Kürbis, 60 g Linsen, 1 Knoblauchzehe, ½ Lauch, 2 Jungzwiebeln, ½ Bund Petersilie, 1 großes Stück Ingwer (6 cm), Salz, Pfeffer, 1 TL Curry, 2 TL Kürbiskern-Öl, 1 EL Olivenöl
Knoblauch nur schälen. Linsen waschen, mit 175 ml Wasser aufkochen, Knoblauch zugeben, zugedeckt bei wenig Hitze 30 Minuten garen. Lauch in Ringe schneiden, in Oliven-Öl anschwitzen, mit Curry stauben, mit Salz und Pfeffer würzen. Ingwer schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken und mit dem Lauch zu den Linsen geben, evt. nachsalzen, Knoblauch entfernen. Jungzwiebeln schräg in feine Ringe schneiden. Kürbis schälen, den Faseranteil weggeben, in Spalten schneiden. Kürbiskern-Öl in einer Pfanne erhitzen, Kürbisspalten bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 4 Minuten braten. Jungzwiebel zugeben, kurz mitbraten, mit Salz und Petersil-Blättchen bestreuen, mit den Linsen servieren.

Karfiol mit Zitronen-Brösel
Rezept für 2 Personen
1 Karfiol, 1 Bio-Zitrone, ½ Bund Petersilie, 1 hartgekochtes Ei, Salz, Pfeffer, 1 EL Olivenöl, 1-2 EL Butter, 2 EL Semmelbrösel
Karfiol in Röschen teilen, bissfest garen, warm halten. Ei und Petersilie fein hacken. Zitrone gut waschen, Schale mit einem Sparschäler sehr dünn abschälen, in feine Streifen schneiden. Zitronensaft auspressen. Butter und Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Semmelbrösel darin goldbraun rösten, 1-2 EL Zitronensaft, Zitronenschale, Ei, Petersilie, Salz und Pfeffer unter die Brösel mischen, Karfiol vorsichtig darin wenden, mit Kartoffeln servieren.

Fischfilet mit Gemüse sizilianisch
Rezept für 2 Personen
400 g Fischfilet (z.B. Seeteufel-Filet), 4 Stangen vom Stangensellerie, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 4 mittelgroße Tomaten, 100 g schwarze Oliven, 2 EL Kapern, 1 Bund Petersilie, 1 EL Tomatenmark, 1 TL Zucker, etwas Weißwein (100 ml), Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl
Fischfilets waschen, abtupfen, mit Zitronensaft beträufeln. Petersilie und Knoblauch fein hacken, Zwiebel und Stangensellerie in feine Ringe schneiden. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen, enthäuten und würfelig schneiden. Olivenöl erhitzen, Zwiebel anrösten, Knoblauch und Gemüse gut mitrösten, Kapern, Tomatenmark und Oliven zugeben, mit Weißwein aufgießen und ohne Deckel dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen, Petersilie zugeben. Fischfilets in Olivenöl anbraten, erst am Schluss salzen und pfeffern, auf dem Gemüse anrichten, mit knusprigem Weißbrot servieren.

Rindfleisch-Fisolen-Eintopf
Rezept für 6 Personen
½ kg Rindfleisch, 1 kg Bohnen (Fisolen), ½ kg Kartoffeln, 1 Bund Suppengrün, 1 Bund Petersilie, 1 Becher Crème fraîche, Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt
Suppengrün klein würfelig schneiden, Petersilie fein hacken. Bohnen putzen, in 3 cm lange Stücke schneiden. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden. Rindfleisch in einen großen Topf geben und mit Wasser bedeckt aufkochen, Suppengrün und Lorbeerblatt zugeben. Rindfleisch weich kochen, aus der Suppe heben, würfelig schneiden. In der heißen Suppe Fisolen und Kartoffeln weich kochen. Fleischstücke dazugeben, Crème fraîche einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen.

Mangold-Eieromeletten
Rezept für 4 Personen
1 Bund Mangold, 1 kleine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, 6 Eier, 80 g würzigen Hartkäse (gut passt Ziegen- oder Schafskäse), 4 EL Olivenöl, 1 EL Crème frâiche, Salz, Pfeffer
Mangold waschen, trockentupfen, Stiele und Blätter sehr fein schneiden. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Mangold-Stiele, Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl gut anbraten, Mangold-Blätter zugeben, kurz mitbraten, mit Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Eier mit Crème frâiche und Käse verquirlen, Mangold zugeben. Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Mangold-Gemisch eingießen (nicht umrühren), bei niederer(!) Temperatur 7-10 Minuten braten, bis die Eier stocken. Omelette zum Wenden auf einen Teller gleiten lassen, umgedreht nochmals in der Pfanne ein paar Minuten braten. Mangold-Eieromelette in Tortenstücke schneiden, es kann warm und kalt serviert werden.

Brokkoli-Nudeln
Rezept für 2 Personen
4 Scheiben Baguette, 150 ml Milch, 500 g Brokkoli, 400 g Nudeln, 50 g Parmesan gerieben, 2 Knoblauchzehen, 1 Handvoll frische Petersilie, 4-5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 TL Zitronensaft, 50 g Walnüsse
Weißbrot würfelig schneiden, in der Milch 10 Min einweichen. Brokkoli in kleine Röschen teilen, bissfest garen. Nudeln al dente kochen. Knoblauch und Petersilie fein hacken. Nüsse grob hacken und ohne Fett anrösten. Eingeweichtes Brot mit Knoblauch, Petersilie, Parmesan, Nüssen und mit etwas Öl pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Brokkoli und Nudeln mit der Soße mischen, anwärmen und anrichten.

Marinierte Zucchini in Zitronenöl
Rezept für 4 Personen
400 g Zucchini, 2 Zehen Knoblauch, gut l Balsamico-Essig, 3 EL Zitronensaft, 1 Bund Petersilie, 6 EL Olivenöl, Salz
Zucchini in Scheiben schneiden (1 cm dick), mit Salz bestreuen, ¼ Stunde ziehen lassen, abspülen. Balsamico mit etwas Wasser verdünnen, Zucchini darin kurz garen, herausheben und abtropfen lassen, auf einer Platte dachziegelartig anrichten. Knoblauch und Petersilie fein hacken, mit Olivenöl, Zitronensaft und Salz anrühren und über die noch warmen Zucchini gießen, gut 2 Stunden ziehen lassen.

Kohlrabi-Ecken
Rezept für 8 Ecken
1 Blätterteig, ca. 300 g Kohlrabi, 1 Knoblauchzehe, Olivenöl, ½ Bund Petersilie, 200 g Schafkäse, 3 Jungzwiebeln (mit Grün), 1 Ei zum Bestreichen
Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden, Kohlrabi grob raspeln. Knoblauch fein schneiden und in Olivenöl kurz anrösten. Jungzwiebeln und Kohlrabi dazugeben und kurz mitdünsten. Petersilie fein hacken, Schafkäse zerbröseln und beides untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fülle auskühlen lassen, Backrohr auf 200°C vorheizen. Teig ausrollen und in 8 Quadrate schneiden. Etwas Fülle in die Mitte setzen. Den Teig diagonal zusammenklappen und den Rand andrücken. Ei verquirlen und damit die Kohlrabi-Ecken bestreichen. Bei 200°C ca. 20 Min. backen. Dazu passt ein Joghurt-Kräuter-Dip.

Petersilnudeln
Rezept für 4 Personen
40 dag Bandnudeln, 1 Bund Petersilie, 10 dag geriebener Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben, Butter
Bandnudeln in Salzwasser al dente kochen. Petersilie fein hacken. 4 EL Butter erhitzen, Bandnudeln mit Petersilie darin schwenken und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mit Parmesan bestreuen und servieren.

Überbackener Fenchel
Rezept für 4 Personen
600 g Fenchel (2-3 Knollen), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Zitrone unbehandelt, 1 Bund Petersilie, 25 g geriebener Parmesan, 20 g Semmelbrösel, 2 EL Olivenöl, 1 Dose geschälte Tomaten (400g), Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Die äußeren Blätter der Fenchelknollen dünn abschälen, das Fenchelgrün auf die Seite legen. Die Knollen vierteln, wenig vom Strunk herausschneiden, der geviertelte Fenchel sollte noch zusammenhängen. Zitrone in Scheiben schneiden. Salzwasser mit den Zitronenscheiben zum Kochen bringen, Fenchel darin 10 Minuten garen, herausnehmen und abtropfen lassen. Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Fenchelgrün fein hacken, mit Parmesan, Semmelbrösel und Olivenöl gut vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten aus der Dose in eine feuerfeste Form geben, mit einer Gabel grob zerdrücken. Fenchelknollen mit den Schnittflächen nach oben auf die Tomaten legen, mit der Kräuter-Parmesan-Paste bestreichen. Offen im vorgeheizten Backofen bei 180°C 25-30 Minuten backen, bis die Kruste knusprig ist.

Frühkartoffeln mit Kräuter-Joghurt-Sauce
Rezept für 3-4 Personen
1 kg Frühkartoffeln, 1 Bund Petersilie, 1 handvoll frische Kräuter, Schnittlauch, 1 kleine Zwiebel, 125 g Joghurt, 125 g Mayonnaise, 1 TL Senf, 6 EL Weißweinessig, Salz, Pfeffer, 4 hart gekochte Eier
Eier, Zwiebel und Kräuter fein hacken, mit Joghurt, Mayonnaise, Senf und Weißweinessig mischen, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Schnittlauch bestreuen. Kartoffeln kochen, mit der Kräutersauce und Blattsalat servieren.

Kohlrabi-Jungzwiebel-Suppe mit PetersilieRezept für 4 Personen
2 junge Kohlrabi, 1 Bund Jungzwiebeln, ¾ l Gemüsebrühe, Zitronenschale von einer Zitrone, geriebene Muskatnuss, 1 Bund Petersilie, 2 EL Sauerrahm oder Sojacreme, Salz und Pfeffer
Kohlrabi in kleine Würfel, Jungzwiebeln in Ringe schneiden. Suppe mit Kohlrabi, Jungzwiebeln, Zitronenschale und Muskat zum Kochen bringen und 8 Minuten zugedeckt köcheln. Sauerrahm und Petersilie zugeben, mit dem Mixstab pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kräuter-Pilz-Risotto
Rezept für 4 Personen
20 g getrocknete Steinpilze, 300 g Champignons, 100 g Lauch, 1 kleine Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 250 ml Naturreis, 500 ml Gemüsebrühe, 80 ml trockener Weißwein, 40 g geriebener Parmesan, 1 EL Olivenöl, 1 EL Butter, Salz, Pfeffer, 1 Bund Petersilie, frischer Basilikum, Thymian und Oregano
Zwiebel, Knoblauch und Kräuter fein hacken, Champignons blättrig, Lauch ringelig schneiden. Steinpilze in 200 ml heißem Wasser 20 Minuten einweichen, abgießen, Einweichwasser auffangen. Zwiebel und Knoblauch glasig anrösten, Reis mitrösten, mit 400 ml Gemüsebrühe aufgießen, 30 Minuten köcheln. Champignons, Lauch, Steinpilze und Petersilie anbraten, salzen, pfeffern und mit Weißwein aufgießen. Das Gemüse zum Reis geben, Steinpilzeinweichwasser zugießen, 20 Minuten leicht köcheln, vorsichtig umrühren, bei Bedarf noch Gemüsebrühe nachgießen. Das Risotto soll saftig und nicht trocken sein. Parmesan und restliche Kräuter unter das fertige Risotto mischen.

Kürbisgratin
Rezept für 4 Personen
800 g Kürbisfleisch, 2 Knoblauchzehen, 1 Sträußchen Petersilie, 1 Bund Schnittlauch, etwas Paniermehl, 2 EL gemischte, gehackte Gartenkräuter, Salz, Pfeffer, 175 ml Sahne, etwas geriebener Bergkäse. Außerdem Mehl und Fett für die Form!
Das Backrohr auf 200° vorheizen. Das Kürbisfleisch würfelig schneiden. Die Knoblauchzehen und die Kräuter fein schneiden. Die Kürbiswürfel in etwas Mehl wenden und in eine gefettete Gratinform legen. Mit Knoblauch und den anderen Kräutern bestreuen, salzen und pfeffern. Die Sahne darüber gießen und im vorgewärmten Backrohr bei 200° ca. 30 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas Bergkäse darüber streuen.

Currysuppe mit Stockrübe und Speckspießchen
Rezept für 2 Personen
1 Stockrübe, ½ Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 cm Ingwer frisch, etwas Butter, ½ EL Currypulver, 4 dl Gemüsebrühe, 6 Scheiben magerer Frühstücksspeck, ½ Bund Petersilie, 1,5 dl Kokosmilch, Salz, 2 Holzspießchen
Die Stockrübe schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Butter in der Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer anrösten. Die Stockrübe beifügen, den Curry darüber stäuben und alles unter Wenden 2-3 Minuten mitdünsten. Nun die Gemüsebrühe beifügen und alles zugedeckt auf mittlerer Hitze etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. Inzwischen je drei Scheiben Speck gerollt auf die Holzspießchen geben und die Petersilie fein hacken. Wenn die Steckrübenwürfel weich sind, die Kokosmilch zur Suppe gießen und diese mit dem Stabmixer fein pürieren. Nochmals aufkochen, die Petersilie beifügen und die Suppe mit Salz und eventuell Curry abschmecken. Kurz vor dem Servieren die Spießchen mit niedriger Temperatur in einer beschichteten Pfanne im eigenen Fett knusprig braten. Die Suppe in Tellern oder Schalen anrichten und 1 Spießchen darüber legen.

Mangold-Gratin
Rezept für 6 Personen
500 g Mangold, 400 g Tomaten, 400 g Kartoffeln, 300 g Pilze (Champignon, auch Eierschwammerl…), 1 Zwiebel, 6 Knoblauchzehen, 100 g geriebener Parmesan, 1 Bd. Petersilie, Basilikum, Thymian, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
Zwiebel, Knoblauch und Petersilie fein hacken. Kartoffeln kochen, schälen und blättrig schneiden (ca. 5mm dick). Pilze waschen und blättrig schneiden. Tomaten häuten und würfelig schneiden, mit dem halben Knoblauch, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. Vom Mangold die Stielansätze abschneiden und in feine Streifen schneiden. 1 EL Olivenöl erhitzen, Zwiebel und den restlichen Knoblauch anrösten, Mangoldstiele mitrösten, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Mangoldblätter in heißem Salzwasser kurz blanchieren, abgießen und abtropfen lassen. Eine große Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen. Den Boden mit der Hälfte der Mangoldblätter auslegen, Kartoffelscheiben darauf legen, leicht salzen, mit vom Parmesan bestreuen. Die nächste Schicht bilden die Pilze, Petersilie und vom Parmesan. Tomatensauce gleichmäßig darauf verteilen. Mit den Mangoldblätter abschließen, mit Olivenöl beträufeln und dem restlichen Parmesan bestreuen. Bei 180°C 20-25 Minuten backen.

Pikanter Zwiebelkuchen
Rezept für 4 Personen
500 g Mehl, 40 g weiche Buttter, ¾-1 kg Zwiebel, 125 g Speck, 200 ml Rahm, 5 Eier, 1 Pkg. Germ, 350 ml Milch, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat, Petersilie fein gehackt
Mehl, Butter, 1 Ei und Salz in eine Schüssel geben. 250 ml Milch leicht erwärmen und den Germ darin auflösen. Germmilch zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Zwiebel schälen und in feine Ringe und Speck in feine Streifen schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen, Speck darin knusprig anbraten, Zwiebel dazugeben und kurz andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Teig durchkneten und auf einem befetteten Backblech ausrollen. Zwiebelmischung darauf verteilen. 4 Eier mit Rahm und 100 ml Milch verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eiermilch über die Zwiebelmischung gießen und bei 180°C ca. 30 – 35 Minuten backen. Mit Petersilie bestreuen.

Quiche mit Mangold und Tomaten
Quiche: ca. 300 g Mangold, ca. 300 g Blätterteig, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Butter, 250 g Tomaten
Guss: 1 Bund Petersilie, 4 Eier, 300 g Crème fraîche, 125 g würziger Bergkäse, Pfeffer, Salz, etwas Muskat
Eine etwas größere Auflauf- oder Kuchenform so mit dem Blätterteig auslegen, dass ein hoher Rand entsteht. Den Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen und mindestens 10 Minuten kalt stellen. Die Zwiebeln und den Knoblauch klein würfeln und im Butter glasig dünsten. Mangold waschen, abtropfen lassen. Danach grob hacken und unter die Zwiebeln heben, Pfanne nun vom Herd nehmen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Für den Guss die Petersilie fein hacken. Eier mit Crème fraîche verrühren und den frisch geriebenen Käse unterheben. Etwa 2/3 der Petersilie dazu geben, den Rest beiseite stellen. Nun den Mangold damit vermengen und mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. Den Guss auf dem Teigboden verteilen. Tomaten je nach Größe halbieren od. vierteln und auf dem Guss anordnen. Im vorgeheizten Backrohr bei 200°C ca. 30-40 Minuten backen. Sollte die Oberfläche zu schnell bräunen, mit Backpapier abdecken. Vor dem Servieren mit der restl. Petersilie bestreuen.

Lauch-Risotto mit Gorgonzola
Rezept für 4 Personen
500 g Lauch, 1 Zwiebel, 1 Bd. Petersilie oder gemischte Kräuter, 3 Knoblauchzehen, 350 g Risottoreis, 150 ml Weißwein trocken, ca. 1,2 l heiße Gemüsebrühe, 150 g Gorgonzola, 100 g Parmesan (gerieben), Salz, Pfeffer, Zitronensaft
Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Butter andünsten lassen. Reis hinzufügen und mit Wein ablöschen. Mit der halben Menge Gemüsebrühe aufkochen lassen. Den Lauch waschen, fein schneiden und kurz in Butter dünsten. Die restliche Gemüsebrühe bei Bedarf zum Reis geben; häufig umrühren, damit der Reis sämig wird. Kurz vor Schluss den Lauch unterheben und 5-10 min mitgaren. Gorgonzola , die Hälfte vom Parmesan und von den Kräutern unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Zitronensaft verfeinern. Mit Parmesan und Kräutern garnieren.

Gefüllte Zucchini mit Faschiertem
Rezept für 3-4 Personen
Ca. ¾ kg Zucchini, ½ kg Faschiertes, 1 kleine Dose geschälte Tomaten, 2 Zehen Knoblauch, 1 Zwiebel, 1 Bund Petersilie, 10 dag würzigen Käse oder Mozarella, Salz, Pfeffer, Thymian, Majoran, Öl
Zwiebel schälen und kleinwürfelig schneiden. Petersilie und Knoblauch fein hacken. Zwiebel in wenig Öl anschwitzen, Faschiertes zum Zwiebel geben und gut anrösten, Tomaten und Knoblauch mitrösten, würzen und einkochen lassen. Das Backrohr auf 180°C vorheizen. Von den Zucchini die Enden wegschneiden. Zucchini längs halbieren und mit einem kleinen Löffel aushöhlen. Fruchtfleisch grob hacken und gemeinsam mit dem Petersil zum Faschierten geben. Zucchini mit der Masse füllen und in eine mit Öl ausgestrichene, feuerfeste Form schichten. Im Rohr ca. 35 Minuten backen. Gegen Ende der Garzeit Zucchini mit Käsescheiben belegen und überbacken. Dazu serviert man am besten Blattsalat.

Strudel mit Broccoli/Karfiol-Fülle
Rezept für 4 Personen
2 Pkg. Strudelteig, ca. 300 g Broccoli, ca. 300 g Karfiol, 2 Becher Sauerrahm (je 250 g), 5 dag Mehl, 2 Dotter, 1 Ei, 2 Jungzwiebel, 1 Bund Petersilie, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 2 nussgroße Stücke Butter
Broccoli und Karfiol putzen und in kleine Röschen teilen, bissfest garen. Backrohr auf 180°C vorheizen. Sauerrahm, Dotter, Ei und Mehl glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie fein hacken, Jungzwiebel fein schneiden und alles gemeinsam zum Gemüse geben und gut durchmischen. Butter schmelzen und Strudelblätter damit bestreichen(siehe Verpackung), füllen und mit Hilfe eines Tuches einrollen. Strudel auf ein Backblech legen(Backpapier), mit restlicher Butter bestreichen und ca. 30 Minuten backen. Dazu Passt z.B. eine Gorgonzolasauce (Rahm/Milch und Gorgonzola erwärmen) und Blattsalat.

Kräuter-Brennnesselnocken mit Gorgonzolasauce
Rezept für 4 Personen
Nocken: 250 g zarte Blätter von der Brennnessel und z.B. Rucola, Petersilie, Spinat, Kresse oder auch gemischt, 5 dag Butter, 50 dag Topfen, 20 dag Mehl, 15 dag geriebener Parmesan, Salz, Muskatnuss
Gorgonzolasauce: ¼ l Obers oder Milch, 15 dag Gorgonzola; Obers bzw. Milch erhitzen und den Käse darin schmelzen, dabei die Hitze reduzieren und gut umrühren.
Brennnessel (und Spinat) waschen und die Blätter klein schneiden. Butter erhitzen, Brennnessel (und Spinat) kurz darin schwenken, etwas salzen, Flüssigkeit abgießen. Restliche Blätter (Rucola, Kresse…) klein schneiden, zu den Brennnessel geben. Mit Topfen, Mehl, 10 dag Parmesan und Muskat gut vermengen und ca. 30 Minuten abkühlen lassen. Salzwasser zum Kochen bringen. Mit einem großen Löffel Nocken formen und in das nicht zu stark kochende Wasser legen, ca. 5 Minuten darin ziehen lassen. Mit Gorgonzolasauce und dem restlichen Parmesan und Blattsalat servieren.

Schweinsfilet mit karamellisierter Herbstrübe
Rezept für 2 Personen
500 g Rüben, 5 g frische Ingwerwurzel, ½ Bund Petersilie, 4 TL Rohzucker, 2 EL Butter, 150 g Bandnudeln, 1 TL Rapsöl, 140 g Schweinsfiletscheiben, Pfeffer, Salz, 1 EL Schlagobers
Die Rüben schälen und in 1 cm dicke Stifte schneiden. Die Ingwerwurzel schälen und sehr fein würfeln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und grob hacken. Den Rohzucker in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Erst rühren, wenn der Rohzucker am Rand zu schmelzen beginnt, den Rohzucker karamellisieren lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter unterrühren. Die Rüben zugeben, mit dem Ingwer mischen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen. Den Topf zwischendurch rütteln, damit die Steckrübenstifte gleichmäßig mit Karamell überzogen werden, anschließend die gehackte Petersilie unterheben. In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser garen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Filetscheiben auf beiden Seiten 4 bis 5 Minuten braten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Den Bratenfond mit Schlagobers verfeinern. Das Fleisch mit dem Bratenfond übergießen und mit den karamellisierten Rüben und den Nudeln servieren.

Herbstliche Gemüsesuppe (1)
10 dag Sellerie, 2 Karotten, 1 Stange Lauch, ½ Bund Petersilie, 1 kleine Zwiebel, 1 l Suppe (evtl. Würfel), ¼ l Schlagobers, l Weißwein, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitronensaft und Butter
Petersilie hacken. Zwiebel klein schneiden und in 1 EL Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, etwas einkochen lassen. Suppe zugießen, aufkochen, Schlagobers zugeben, köcheln lassen. Für die Suppeneinlage das Gemüse in Längsstreifen (Julienne) schneiden, in 1 EL Butter anschwitzen, mit etwas Wasser weichdünsten. Gemüse mit der Cremesuppe aufgießen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen. Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

Herbstliche Gemüsesuppe (2)
10 dag Kohlrabi, 3 mittlere Karotten, ½ Bund Petersilie, 1 kleine Zwiebel, 1 l Suppe, ¼ l Sahne, l Weißwein, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Zitronensaft und Butter
Petersilie hacken, Zwiebel fein schneiden und in 1 El Butter anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, etwas einkochen lassen. Suppe zugießen, aufkochen, Sahne dazu, köcheln lassen. Für die Suppeneinlage das Gemüse in Längsstreifen schneiden, in 1 El Butter anschwitzen, mit etwas Wasser weich dünsten. Gemüse mit der Cremesuppe aufgießen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen. Vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

Schlutzkrapfen
Rezept für 6 Personen
Teig: 30 dag griffiges Mehl, 2 EL Öl, 1 Ei, Salz
Fülle: 50 dag Blattspinat, 4 EL gehackte Petersilie, 1 kleine Zwiebel, 1 TL Butter, 1 EL Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Brösel
Weiters: 1 Bd. Schnittlauch, Parmesan, zerl. Butter
Teig: Aus den Zutaten und ¼ l lauwarmem Wasser einen nicht zu festen Teig kneten und eine Stunde zugedeckt rasten lassen
Fülle: Spinat putzen, waschen, in Salzwasser kurz kochen, abseihen, abschrecken und sehr gut ausdrücken. Mit Petersilie vermischen und pürieren. Zwiebel fein hacken, in Butter kurz anrösten und zum Spinat geben, mit den restlichen Zutaten vermischen und würzen. Brösel nach Bedarf zufügen, die Masse soll gefestigt sein. Teig dünn ausrollen, mit einem runden Ausstecher (ca. 8cm Durchmesser) runde Flecken ausstechen, Fülle draufgeben, zusammenklappen und die Ränder fest andrücken. In Salzwasser ca. 5 Minuten schwach wallend kochen, abseihen, mit zerlassener Butter, Parmesan und Schnittlauch servieren.

Bandnudeln „Alfredo“
Rezept für 4 Personen
40 dag Bandnudeln, 1 Bund Petersilie, 10 dag geriebener Parmesan, Salz, Pfeffer, Muskat, Butter
Bandnudeln in Salzwasser al dente kochen. Petersilie fein hacken. 4 EL Butter erhitzen, Bandnudeln mit Petersilie darin schwenken und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken; mit Parmesan bestreuen.

Marinierter Schafkäse
Rezept für 4 Personen
40 dag Schafkäse, 1 kleine Feldgurke, 1 Paprika, 1 Bund Petersilie, 1 kleine Zwiebel, ca ¼ kg gemischter Blattsalat, Salz, Pfeffer, Kürbiskernöl (ersatzweise Olivenöl), Weinessig oder Balsamico
Blattsalate waschen, trocken tupfen. Paprika würfelig, Gurke und Zwiebel blättrig schneiden. Petersilie fein hacken. Salz, Pfeffer, Öl und Essig zu einer Marinade verrühren. Blattsalat durch die Marinade ziehen und gemeinsam mit der Gurke und dem Käse auf Teller anrichten. Paprika und Petersilie darüber streuen und mit der restlichen Marinade beträufeln. Dazu passt hervorragend ein Knoblauchbrot.

Sellerieschnitzel mit Petersiljoghurt
1 Sellerieknolle, Mehl, Brösel und Eier zum Panieren
Die Sellerieknolle putzen, waschen und in ganz dünne Scheiben schneiden (ca. 3 mm). Wollen Sie die Scheiben dicker, müssen Sie sie zuerst in viel Salzwasser bissfest kochen und danach in kaltem Wasser abkühlen lassen! Danach gut trocknen. Die Scheiben mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Danach panieren und in Öl goldgelb und knusprig braten.
Für die Sauce: 1 Becher Joghurt, 1 Becher Sauerrahm, Kräutersalz, Pfeffer, Zitronensaft, Petersilie
Joghurt und Sauerrahm verrühren, mit Kräutersalz, Pfeffer und dem Saft einer halben Zitrone würzig abschmecken und zum Schluss ganz fein verhackte Petersilie dazugeben.

Schollenfilet mit Petersilsauce
Rezept für 2-3 Personen
6 Schollenfilets (tiefgefroren oder frisch), Butter, 5 EL Schlagobers, 5 EL frisch gehackte Petersilie, Salz und Pfeffer
Schollenfilets waschen und trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Filets pro Seite eine halbe Minute lang braten. Auf einem vorgewärmten Teller warm halten. Schlagobers in die Pfanne gießen und den Bratenfond damit lösen. Sauce cremig einkochen, die frische Petersilie untermischen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce über die Filets gießen. Dazu passen Kartoffeln.

Zwiebelkuchen mit Kräutern
Teig: 25 dag Mehl, 12 dag Butter, Salz, 1 dl Wasser
Fülle: ½ kg Zwiebeln, etwas Öl, ganz wenig Zucker, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 Bund Petersilie, 1 Lauch, Thymianblätter, ca. 3 Sardellenringe, 2 Eier, ⅛ l Rahm, ein paar schwarze Oliven
Mehl und Butter abbröseln, salzen und mit Wasser zu einem Teig kneten, dann ca. ½ Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Zwiebeln ganz fein in Steifen schneiden und in Öl mit etwas Zucker hell dünsten. Anschließend das Öl abtropfen lassen. Kräuter, Lauch und Sardellen fein schneiden und unter die Zwiebeln mischen. Nun den Teig dünn ausrollen und eine Auflaufform damit auslegen, auch einen kleinen Rand auslegen. Zwiebelnmischung darüber verteilen. Eier, Rahm, Salz, Pfeffer und Muskat versprudeln und über die Zwiebeln leeren, dann noch die Oliven darauf verteilen. Bei 220° im vor geheizten Backrohr ca. 20 Minuten backen.

Gebackene Fischfilets auf Blattsalat mit Sauce Tartare
Rezept für 4 Personen
60 dag Fischfilets (z.B. Schollenfilets), 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, 2 Eier, Mehl und Brösel, verschiedene Blattsalate (Kopfsalat, Vogerlsalat, Kresse, Rucola.....), Kräuter, Essig, Öl
Sauce Tartare: 2 Eidotter, ⅜ l Öl, 1 KL scharfer Senf, 1 Zitrone, 1 Zwiebel, 3 kleine Essiggurken, 1 EL Kapern, 1 Bund Petersilie, Worcestershiresauce, Salz, Pfeffer, evtl. Rahm

Zuerst die Sauce Tartare zubereiten: für die Mayonnaise die Zitrone auspressen und den Saft mit den Eidottern, Senf, Salz, Pfeffer und Worcestershiresauce verrühren. Das Öl tropfenweise einrühren. Petersilie, Zwiebel, Essiggurken und Kapern fein hacken, mit der Mayonnaise vermengen, evtl. mit Rahm verdünnen. Fischfilets der Länge nach halbieren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. 2 Eier versprudeln. Filets in Mehl wenden, durch die Eier ziehen und in Brösel wenden. Blattsalate waschen, marinieren und auf Tellern anrichten. Öl erhitzen, Filets schwimmend goldgelb backen, abtropfen und auf dem Salat anrichten, mit Sauce Tartare servieren.

Petersilsauce
1 Bund Petersilie, 3 EL Olivenöl, 250 ml Sauerrahm, Salz, Pfeffer
Petersilblätter grob schneiden, mit dem Öl fein pürieren. Rahm zugeben, salzen, pfeffern.

Rohkostteller mit Joghurt-Kräuter-Sauce
Rezept für 4 Personen
1 Blattsalat, Radieschen, Kohlrabi, Petersilie; ¼ l Joghurt, 3 EL fein gehackte Petersilie, 3 EL fein geschnittenen Schnittlauch, 3 EL gem. Kräuter nach Wahl, 3 kleine fein gehackte Knoblauchzehen, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
Blattsalat waschen und zerpflücken, Radieschen und Kohlrabi stiftelig schneiden oder grob reiben. Auf einer Platte anrichten. Alle Zutaten für die Salatsauce mischen und kurz vor dem Servieren über das Gemüse gießen.

Rohnen auf Vogerlsalat
½ kg Rohnen, 15 dag Vogerlsalat, 1 Orange, ½ Bund Petersilie, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1 EL Birnendicksaft, Olivenöl
Rohnen schälen, würfeln und in wenig Wasser weichdünsten. Orange auspressen. Olivenöl erhitzen, Rohnen dazugeben und mit Birnendick- und Orangensaft aufgießen, mit Salz und Pfeffer würzen (evtl. auch mit Kümmel). Rohnen mit dem Vogerlsalat mischen und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Pastasauce mit Bleichsellerie (Bologneser Fleischsauce)
Rezept für 2-3 Personen
2 Fleischtomaten, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Karotte, 2 Stangen Bleichsellerie (Tipp: den Rest gewaschen und geschnitten einfrieren), ½ Bd. Petersilie, 2 dag Butter, 1 EL Olivenöl, 5 dag Schinken, 15 dag faschiertes Rindfleisch, 1 Schuss trochener Weißwein, 1 EL Tomatenmark, Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 1 Prise Zucker, 1-2 EL Rahm
Tomaten häuten und würfeln. Petersilie, Zwiebel und Knoblauch hacken. Karotte und Bleichsellerie putzen und klein schneiden. Schinken würfelig schneiden. Butter und Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, Schinken und Faschiertes dazugeben und anbraten. Gemüse beimengen und mitbraten bis es ein bisschen Farbe angenommen hat. Tomatenmark einrühren, aufgießen, würzen & mit Rahm verfeinern. Zu beliebiger Pasta servieren.

Überbackener Gemüsereis
Rezept für 4 Personen
350 g rohes Gemüse (Jungzwiebel, Karotten, Lauch...), 50 g Butter, 1-2 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, Salz, 150 g Vollreis, 200 g geriebener Käse
Den Vollreis nach Vorschrift kochen (meist die doppelte Menge Wasser, 40 Minuten köcheln, erst im Nachhinein salzen!). Gemüse klein schneiden und mit dem zerdrückten Knoblauch in Butter anschwitzen, würzen und mit dem gekochten Reis mischen. Petersilie fein hacken und darunter mischen. Den fertigen Reis mit geriebenen Käse bestreuen, zudecken bis er geschmolzen ist, mit Blattsalat servieren.

Martinigans mit Blaukraut und Kartoffel-Selleriepüree
Rezept für für 4 Personen
Martinigans: 1 Gans (2-3 kg), 1 Bd. Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Lauch, evtl. Petersilwurzel), 2 Zwiebel, 1 Apfel, ⅜ l Suppe, Salz, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblatt, Öl
Wurzelwerk waschen, Zwiebel schälen. Die Hälfte der Zwiebel und das Wurzelwerk in kleine Würfel schneiden. Die ausgenommen Gans waschen, Flügelenden kürzen. Den Apfel halbieren und die Gans mit den Apfelhälften und dem restlichen Zwiebel füllen, innen und außen gut mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Eventuell mit einem Spagat zusammenbinden, um die Form zu erhalten. Im Rohr bei 180°C Öl in einer Kasserolle erhitzen, die Flügelenden einlegen und die Gans darauflegen und mit etwas Suppe untergießen. Ungefähr 2 Stunden im Rohr braten. Währenddessen öfters mit entstehendem Bratensaft übergießen. Falls erforderlich mit Suppe nachgießen. Nach halber Garzeit Wurzelwerk, Zwiebel, Majoran und Lorbeerblatt dazugeben. Gans aus der Kasserolle nehmen und warm stellen. Den Bratenrückstand mit der restlichen Suppe aufgießen, aufkochen lassen und durch ein Sieb gießen. Mit Kartoffel-Selleriepüree und Blaukraut servieren.
Kartoffel-Selleriepüree: ½ kg Kartoffeln, 1 Sellerie, 5 dag Butter, Milch nach Bedarf, Salz, Muskat
Kartoffeln und Sellerie würfeln, in Salzwasser weich dünsten, abgießen und anschließend zerstampfen. Mit heißer Milch, Butter und Gewürzen zu Püree abrühren.
Blaukraut mit Apfel: ½ Zwiebel, etwas Butter, 1-2 EL Zucker, 40-60 dag Rotkraut gehobelt, ca. ⅛ l Essigwasser (mild!), Kümmel, 1 Apfel, 1 TL Marillenmarmelade, evtl. 1 Schuss Rotwein, Salz, Pfeffer, Tabasco- und Worcestersauce nach Geschmack
Zwiebel hacken und in Butter goldgelb anrösten, Zucker dazugeben und bräunen lassen, Rotkraut untermischen und mit Essigwasser und Rotwein ablöschen. Apfel in Spalten schneiden und mit der Marmelade und den Gewürzen zum Kraut geben. Langsam für ca. 1½ Stunden dünsten, evtl. nachwürzen und mit offenem Deckel weiterdünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Apfel
Artischocke
Asiasalat
Aubergine
Basilikum
Blaukraut
Bohnen
Brokkoli
Chinakohl
Erdbeeren
Fenchel
Grünkohl

Gurke
Karfiol
Karotte
Kartoffel
Knoblauch
Kohl
Kraut
Kresse
Kürbis
Lauch
Mais
Mangold

Melanzani
Pastinake
Paprika
Petersilie
Pfefferoni
Portulak
Radicchio
Radieschen
Rettich
Rhabarber
Rohnen
Romanesco

Rucola
Salat
Spinat
Sprossenkohl
Stangensellerie
Tomaten
Vogerlsalat
Wasserrübe
Weißkraut
Zucchini
Zwiebel