KRAUT (WEISSKRAUT)

REZEPTE

 

Coleslaw – Amerikanischer Krautsalat
1 Weißkraut, 2 Karotten, 1 Zwiebel, 50 g Sauerrahm, 50 g Rahm, 100 g Mayonnaise, 2 EL Weißweinessig, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Zucker, Salz, Pfeffer, 1 TL Selleriesamen (wer hat)
Weißkraut halbieren, Strunk entfernen und in ganz feine Streifen schneiden. Karotten fein raspeln und Zwiebel fein würfeln. Alles untereinander mischen. Für die Soße Sauerrahm, Rahm, Mayonnaise, Weißweinessig, Zitronensaft, Zucker und Selleriesamen (zuerst in einem Mörser leicht zerstoßen) mischen. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse und Soße gut vermischen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren alles gut durchmischen und ev. nochmals mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Schmeckt hervorragend zu Burger, Gegrilltem, …

Frühkraut-Bauerntoast
Rezept für 6 Portionen
Ca. 300 g Frühkraut, 1 Zwiebel, 150 g Crème fraîche, 100 g geriebener würziger Käse, 6 Scheiben Schwarzbrot, 6 Scheiben Speck, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Schnittlauch
Frühkraut in feine Streifen schneiden, bissfest garen, abgießen uns gut abtropfen lassen. Zwiebel fein schneiden und in etwas Butter andünsten, Frühkraut und Crème fraîche untermischen und alles mit Salz, Pfeffer uns Muskatnuss abschmecken. Mischung auf den Brotscheiben verteilen, Käse darüber streuen und im Backofen bei 200 °C ca. 5 Minuten überbacken. In der Zwischenzeit die Speckscheiben in einer Pfanne knusprig braten. Auf die Brote legen und zum Schluss frischer Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und auf den Broten verteilen.

Gyros mit Krautsalat und Tsatsiki
(am Vortag zubereiten)
Gyros: 750 g Schweinefleisch, 1 EL Thymian, 1 EL Oregano, 3 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer
Fleisch in Streifen schneiden. Knoblauch fein schneiden. Öl mit Gewürzen und Knoblauch mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Fleischstreifen darin marinieren. Alles zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Nochmals durchmischen und auf dem Grill oder in der Pfanne braten.
Krautsalat: ca. 600 g Weißkraut, 4 EL Essig, 5 EL Öl, 150 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1 EL Kümmel
Weißkraut vierteln und in feine Streifen schneiden. Gemüsebrühe erwärmen. Öl, Essig, Salz Pfeffer und Kümmel mischen, über das Kraut gießen, Gemüsebrühe über das Kraut gießen, alles gut durchmischen und mindesten 3-4 Stunden oder auch über Nacht durchziehen lassen.
Tsatsiki : 300 g Gurke, 150 g Joghurt, 250 g Topfen oder Crème fraîche, 3 Knoblauchzehen, 1 EL Essig, Salz, Pfeffer
Die Gurke grob raspeln, salzen und 2 Minuten stehen lassen. Danach das Gurkenwasser ablassen und mit Joghurt, Topfen, zerdrückten Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer und Essig vermischen.

Frühkrautauflauf mit Fischfilet
Rezept für 4 Personen
500 g Frühkraut, ca. 300 g Fischfilet, 200 g Crème fraîche oder Frischkäse, 150 ml Sahne, 2 Eier, 1 Knoblauchzehe, frische Kräuter (Petersilie, Dill, Schnittlauch,…), Salz, Pfeffer
Frühkraut in feinen Streifen schneiden und bissfest garen. Die Kräuter und die Knoblauchzehe fein hacken. Die Fischfilets in mundgerechte Stücke schneiden und salzen und pfeffern. Kräuter mit Crème fraîche vermischen, Sahne und Eier unterrühren und die Knoblauchstücke ebenfalls untermischen. Frühkraut in eine gefettete Auflaufform geben, Fischfiletstücke darauf verteilen und die Soße darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 30 Minuten garen.

Bratkartoffeln mit Kraut
Rezept für 2 Portionen
Ca. 300 g Kartoffeln, 300 g Weißkraut, 200 g Selchfleisch, 1 Zwiebel, 1 TL Zucker, 125 ml Brühe, 1 Schuss Essig, Pfeffer, Salz, Kümmel
Kartoffeln mit der Schale kochen. Weißkraut in feine Streifen schneiden, Selchfleisch würfeln. Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Selchfleischwürfel anbraten und beiseite stellen. Kraut in der Pfanne kurz anrösten, mit Brühe ablöschen, mit Essig, Pfeffer, Salz und Kümmel würzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne die Zwiebelstücke kurz anbraten, Kartoffelscheiben zugeben und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleischwürfel und Kraut untermischen und alles nochmals erhitzen.

Strudel mit Hackfleisch und Kraut
Rezept für 1 Strudel
1 Pkg. Strudelteig, 3 EL Butter, 300 g Hackfleisch, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 150 g Speckwürfel, 500 g Kraut, 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Majoran, 1 TL Essig, zum Bestreichen 3 EL Milch und 1 Ei
Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Kraut vierteln, Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Zwiebelstücke in Butter anrösten, Speckwürfel und Knoblauch mitrösten. Hackfleisch beimengen und solange anbraten bis es krümelig zerfällt. Kraut dazu geben und einige Minuten mitrösten, mit Brühe aufgießen, Essig zugeben und köcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist, würzen. Strudelteig auf Geschirrtuch legen, Fülle auf dem vorderen Drittel des Teiges verteilen und mit Hilfe des Geschirrtuches einrollen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ei und Milch verquirlen, den Strudel damit bestreichen und bei 200°C 30 Minuten backen.

Spitzkraut Lasagne mit Karotten und Schinken
Rezept für 4 Personen
1 Spitzkraut, 400 g Karotten, 150 g Schinken, ca. 300 g Crème fraîche, 200 ml Milch, 1 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, 250 g Lasagneblätter, geriebener Käse, 2 Salbeiblätter, Muskat
Spitzkraut vierteln und in Streifen schneiden und Karotten grob raspeln. Knoblauchzehe und Salbeiblätter fein schneiden. In einer Pfanne Öl erhitzen, Knoblauch und Salbei kurz andünsten, Gemüse dazugeben und kurz mitdünsten. Crème fraîche und Milch verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In eine gefettete Auflaufform Lasagneblätter, Gemüse und Soße abwechselnd schichten. Mit Gemüse abschließen und im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 25 Minuten backen, dann mit Käse bestreuen und weitere 10 Minuten überbacken.

Krautstrudel mit Speck
1 Blätterteig oder Strudelteig, ca. 300 g Frühkraut, 1 Zwiebel, 50 g Butter, Salz, Pfeffer, Kümmel
Strunk aus dem Kraut entfernen, Kraut in sehr feine Streifen schneiden. Zwiebel würfelig schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelstücke und Speckwürfel darin anbraten. Krautstreifen zufügen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken. Wenig Wasser zufügen und zugedeckt dünsten und anschließend abkühlen lassen. Teig auf einem bemehlten Arbeitstuch ausrollen und die Krautmasse darauf verteilen. Nun die Seiten einschlagen und den Strudel aufrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit zerlassener Butter bestreichen. Den Strudel bei 200°C ca. 30 Minuten backen.

Krautschnecken
2 Vollkornblätterteige, ½ Krautkopf, 1 EL Butter, 1 Zwiebel, 2 EL Apfelessig, 1 EL Zucker, ca. 50 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kümmel, Petersilie
Kraut in feine Streifen, Zwiebel würfelig schneiden und Petersilie fein hacken. Butter in einer Pfanne erhitzen, Zucker einrühren, Zwiebelstücke zugeben und goldbraun anbraten. Krautstreifen kurz mitdünsten, mit Essig und Brühe aufgießen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Alles ca. 10 Minuten garen, bis fast die ganze Flüssigkeit wieder verdampft ist. Gehackte Petersilie unterrühren und auskühlen lassen. Backrohr vorheizen. Blätterteig ausrollen und die abgekühlte Krautmasse gleichmäßig darauf verteilen. Den Teig von der schmaleren Seite her aufrollen und mit einem Messer ca. 2-3 cm dicke Schnecken abschneiden. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200°C ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.

Kraut-Grillwürstchen
Rezept für 12 Stück
6 große Krautblätter, 100 g Brät, 12 (kleine) Grillwürstchen, Salz, Öl für den Grill oder Grillschale
Die Blattrippe von den Krautblättern entfernen. Blätter in Salzwasser ca. 4 Minuten fast weich kochen. Kalt abschrecken, gut abtropfen lassen. Jedes Blatt zwischen zwei Küchentüchern mit einem Nudelholz trocken rollen und dann halbieren. Jedes Stück sollte ca. 9x9 cm sein. Brät auf die Blätter streichen, Würstchen längs auflegen, Seiten einschlagen und einrollen. Gerillte Grillplatte oder Grillpfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, mit Öl einpinseln und die Krautwickel rundherum ca. 6 Minuten grillen.

Weißkraut-Pfanne
Rezept für 4 Personen
Ca. 800 g Weißkraut, 500 g Hackfleisch, 1 Zwiebel, 1 EL Paprikapulver,1 TL Kümmel, Salz, Pfeffer, 250 ml Gemüsebrühe, 125 g Crème fraîche, Rosmarin
Weißkraut in feine Streifen, Zwiebel fein würfelig schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Weißkrautstreifen und Zwiebelstücke dazugeben, ebenso Paprikapulver und Kümmel. Alles mischen und kurz anbraten. Anschließend mit Gemüsebrühe angießen und ca. 20 Min. zugedeckt köcheln lassen. Zum Schluss Crème fraîche einrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree hervorragend.

Asiatische Hähnchen-Kraut-Pfanne
Rezept für 4 Personen
1 Krautkopf (ca. 500 g), 250 g Champignons, 500 g Hähnchenbrustfilet, Öl, Salz, Pfeffer, 100 ml Gemüsebrühe, 2 EL Weißwein, 2 EL Sojasoße, 1-2 EL süße Chilisoße, asiatische Gewürze
Kraut vierteln, Strunk herausschneiden und die Viertel in etwas breitere Streifen schneiden. Champignons in feine Streifen schneiden. Hähnchenfleisch ebenfalls in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Kraut und Champignons unterrühren. Bei mittlerer Hitze 6-8 Min mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Weißwein, Sojasoße und Chilisoße mischen und unterrühren. Alles nochmals kurz aufkochen lassen und mit den Gewürzen abschmecken. Basmatireis als Beilage schmeckt dazu hervorragend.

Ungarisches Kraut als Beilage
Rezept für 4-6 Personen
1 Weißkraut, 1 große Zwiebel, 2 EL Mehl, 1 EL Paprikapulver, 1 Schuss Essig, 2 EL Tomatenmark, ca. ½ l Wasser, Salz, Kümmel
Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl andünsten. Kraut in feine Streifen schneiden, dazugeben und etwas mitdünsten. Mit 2 EL Mehl stäuben. 1 EL Paprikapulver unterrühren und mit einem Schuss Essig ablöschen. 2 EL Tomatenmark einrühren und mit Wasser aufgießen. Mit Salz und Kümmel würzen und unter regelmäßigem Rühren weich garen.

Krautsalat
1 Frühkraut, 2 Knoblauchzehen, Salz, evtl. Kümmel, 5-6 Esslöffel helles Öl, Essig, Wasser, 1 Prise Zucker, (1-2 Teelöffel süßer Senf, je nach Belieben), Schnittlauch
Kraut fein schneiden oder hobeln, gut mit Salz und evt. mit Kümmel vermengen, zugedeckt ziehen lassen. Restliche Zutaten dazugeben und mit gehacktem Schnittlauch bestreuen. Passt hervorragend zu Gegrilltem!

Unterinntaler Krautgröstl
Rezept für 3 - 4 Personen
4 mittelgroße Kartoffel, ¼ kg Kraut, 1-2 Zwiebeln, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, 1 Jungzwiebel, Butter
Kartoffel kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel und Kraut fein schneiden. Butter in großer Pfanne erhitzen, Zwiebel goldgelb braten, Kraut mitrösten und mit einem Schuss Wasser aufgießen, zugedeckt dünsten bis es weich ist. Abdecken und die Flüssigkeit verdampfen lassen, Kartoffel darunter mischen, salzen und mit einem Stück Butter verfeinern, mit Jungzwiebel-Ringe bestreuen, mit grünem Salat servieren. Wer es deftiger mag kann geröstete Speckwürfel darunter mischen.

Chili-Vanille-Kraut
Rezept für 4 Portionen
1 Kraut, 1 kleiner Zwiebel, 1-2 Chilischoten, 1 Vanilleschoten, ¼ l Rahm, Salz, Butter
Kraut in feine Streifen schneiden, Zwiebel und Chilischote fein hacken. Butter erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark herauskratzen, zum Zwiebel geben. Chili untermischen, Kraut zugeben, kurz abschwitzen, Rahm zugießen, salzen und 10 Minuten garen. Passt zu Fisch, Fleisch, aber auch zu Reis.

Mangold-Knödel auf Krautsalat
Rezept für 3-4 Personen
Knödel: 150 g Knödelbrot, 100 ml Milch, 100 g Mangold (blanchiert und gehackt), 2 Eier, 1 EL Mehl, Salz, geriebene Muskatnuss, 75 g Butter, 100 g geriebener Bergkäse
Knödelbrot in eine Schüssel geben, Milch erwärmen und über die Brotwürfel gießen. Mangold zusammen mit Eiern, Käse, Mehl und Salz zum Brot geben. Die Masse gut durchkneten und ca. 15 Minuten ruhen lassen. Salzwasser zum Kochen bringen. Kleine Knödel formen und im Wasser bei schwacher Hitze 5-10 Minuten garen lassen. Inzwischen die Butter zerlassen und leicht bräunen. Knödel auf dem Krautsalat anrichten, mit Butter beträufeln, mit geriebenem Bergkäse bestreuen.
Salat: 400 g Weiß- oder Spitzkraut, Salz, 3 EL Weinessig, 4 EL Öl, Pfeffer
Kraut sehr fein schneiden oder hobeln und eventuell in Salzwasser kurz abkochen. Das warme Kraut in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, Weißweinessig und Öl würzen und vermischen.

Frühkraut überbacken
Rezept für 3-4 Personen
40 dag Frühkraut (weiches Kraut), 2 EL Butter, 2 EL Mehl, 1 TL Currypulver,
½ l Milch, 10 dag geriebener Käse (z.B. Gouda), 1 Bund Schnittlauch, 1 Prise Muskat, Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Schnittlauch fein schneiden. Frühkraut putzen, fein hobeln, in Salzwasser 3-5 Minuten köcheln, abgießen und in eine Auflaufform geben. Butter schmelzen, Mehl und Curry einstauben, durchrühren und mit Milch aufgießen, aufkochen lassen, dabei ständig rühren! Von der Platte nehmen, mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen, die Hälfte des Käses einrühren und über das Kraut gießen, mit dem restlichen Käse bestreuen. Kraut bei 180°C 20 Minuten überbacken, mit einem Sommersalat (z.B. Tomatensalat) servieren.

Frühlingsrollen (1)
Rezept für 40 Stück (bestens zum Einfrieren geeignet)
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 1 Spitzkraut, 500 g Karotten, 500 g Sojasprossen, 2 kleine Packungen Reisnudeln, Pfeffer, Sojasauce, 1 Bund Schnittlauch, 1 Packung Frühlingsrollenblätter (tiefgefroren)
Zwiebel, Knoblauch, Schnittlauch und Spitzkraut fein schneiden, Karotten raspeln. Zwiebel und Knoblauch anbraten, Kraut und Karotten 5 Minuten mitdünsten, Sojasprossen und Schnittlauch zugeben. Reisnudeln 5 Minuten in warmes Wasser legen, mit einer Schere klein schneiden und zum Gemüse geben, mit Sojasauce und Pfeffer würzen, abkühlen lassen. Frühlingsrollenblätter antauen lassen, ein Blatt nach dem anderen vorsichtig lösen und das Gemüse (1 großer Löffel pro Rolle) einwickeln. Die Rollen in heißem Öl goldbraun braten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Frühlingsrollen (2) knusprig gebraten
Rezept für 4 Personen (20 Rollen)
200 g weiches Frühkraut, 2 Karotten, 200 g Sojasprossen, 100 g Glasnudeln, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Sesamöl, Salz, Pfeffer, Sojasauce, 1 Prise Zucker, 1 Ei, Frühlingsrollenteig für 20 Stück (Fertigprodukt, tiefgekühlt), Fett zum Frittieren
Glasnudeln nach Packungsangabe garen, abgießen und mit einer Küchenschere in 4 cm lange Stücke schneiden. Karotten und Frühkraut fein hobeln. Sojasprossen waschen und abtropfen lassen. Knoblauch fein hacken. Gemüse, Glasnudeln, Sesamöl, Sojasauce, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zucker gut vermengen. Das Ei leicht verquirlen. Jeweils 1 Frühlingsrollen-Teigblatt mit 2 EL Fülle belegen, Seiten einschlagen, die Ränder mit Ei bepinseln, zu Röllchen wickeln, in heißem Öl portionsweise 4-5 Minuten goldbraun frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Nach Belieben mit Sojasauce servieren.

Spitzkraut als Beilage
Rezept für 4 Personen
500 g Weißkraut, 1 kleine Zwiebel, 100 g Speck, Salz, Pfeffer, Kümmel
Kraut fein schneiden, Zwiebel fein hacken, Speck in kleine Würfel schneiden. Zwiebel anrösten, Speckwürfel mitbraten, Kraut zugeben und weich dünsten, mit Salz, Pfeffer und etwas Kümmel würzen.

Gemüse-Dinkel-Wrap
Rezept für 4 Portionen
Wraps: 200 g Dinkelmehl (fein gemahlen), 300 ml Milch, 125 ml Wasser, 60 g zerlassene Butter
Fülle: 300 g Hühnerfilets, 400 g Gemüse nach Wahl (Frühkraut, Karotten, Kohlrabi, Radieschen, Paprika, Zucchini,..) 1 Handvoll junge Salatblätter, 5 EL Zitronensaft, 2 EL Honig, frisch gehackte Kräuter
Eier und Mehl verrühren, Wasser und Milch zugießen, zu einem glatten Teig verrühren und mit Salz abschmecken. Eine Pfanne mit Butter ausstreichen, Teig eingießen und dünn verlaufen lassen. Auf beiden Seiten bei mäßiger Hitze goldgelbe Wraps backen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Hühnerfilets in Streifen schneiden, salzen und pfeffern, in etwas Olivenöl braten. Gemüse waschen, in dünne Streifen schneiden, mit Zitronensaft und Honig marinieren, mit Salz abschmecken, frische Kräuter untermischen. Salat, Gemüse und Fleisch auf Wraps verteilen und einrollen.

Frühkrautsalat mit Schinken
Rezept für 4 Personen
800 g Frühkraut, 1 ungespritzte Zitrone, frischer Ingwer (walnussgroß), frische Petersilie, 150 g Joghurt, 100 ml Milch, 2 EL süß-saure Chilisoße, 2 Jungzwiebeln, Salz, 150 g Schinken (in dünnen Scheiben)
Jungzwiebeln in dünne Ringe schneiden, Petersilie und Ingwer sehr fein hacken. Schale der Zitrone abreiben, eine Zitronenhälfte auspressen. Alles mit Joghurt, Milch und Chilisoße verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen (wer möchte, kann anstatt Salz auch etwas Zucker verwenden). Das Frühkraut in feine Streifen schneiden, salzen und kurz verkneten. Schinken in dünne Streifen schneiden, zum Frühkraut geben, mit Salatmarinade übergießen, gut mischen und nochmals abschmecken.

Gegrilltes Frühkraut nach Tom Heinzle
½ Frühkraut pro Person, 3 Orangen, Saft von 2 Zitronen, 5 EL Balsamico Essig, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer
Abrieb von drei Orangen und Zitronensaft mit dem Balsamico Essig und etwas Olivenöl vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Schnittstelle des Krauts mit der Marinade bestreichen. Orangen schälen und die Filets auslösen. Das Kraut auf der Schnittstelle bei direkter Hitze etwa 2 Min. grillen. Dann mit der Schnittseite nach oben in einer Aluschale indirekt weich grillen. Mit etwas Fladenbrot und den Orangenfilets servieren. Mit der restlichen Marinade und etwas Olivenöl garnieren.

Frühkrautstrudel
½ Kopf Frühkraut, ½ Pkg. Blätterteig, 50 g Schinken gewürfelt, 1 EL helles Öl, 1 kl. Zwiebel, ½ Knoblauch, 75 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Kümmel, 1 EL Essig
Kraut fein hobeln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Öl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, Schinkenwürfel und Kraut zugeben, unter Rühren anbraten, mit der Gemüsebrühe aufgießen, Essig zugeben und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Köcheln lassen, bis alle Flüssigkeit verkocht ist, dabei öfters umrühren, abkühlen lassen. Blätterteig ausrollen, Krautmasse darauf verteilen, Rand frei lassen (3 cm). Teig seitlichen einschlagen, den Strudel einrollen und mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Den Teig mit einer Gabel mehrfach anstechen, 20 Minuten bei 180°C backen, mit Blattsalat servieren.

Herzhafter Krautstrudel
Rezept für 2-3 Personen
500 g Weiß- oder Blaukraut, 1 Zwiebel, 200 g gewürfelter Speck, Salz, Pfeffer, etwas Kümmel, 1 Lorbeerblatt, ev. 3-4 Wacholderbeeren, Strudelteig, Backpapier
Kraut in feine Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer und Kümmel mischen. Zwiebel fein schneiden und mit den Speckwürfeln kurz anrösten. Kraut, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazugeben und ca. 10 Min. mitdünsten, etwas abkühlen lassen. Lorbeerblatt und Wacholderbeeren entfernen. Das Backrohr auf ca. 180° vorheizen. Den Teig ausrollen, Krautmasse auf dem vorderen Drittel verteilen und einrollen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 30 Min. backen.

Kraut mit Faschiertem und Ingwer
Rezept für 4 Personen
300 g Kraut, 500 g Faschiertes, 2 cm Ingwerwurzel, 1 Zwiebel, 2 EL Olivenöl, 2 TL Paprikapulver, 1 TL Zitronensaft, 1 TL Zimt gemahlen, Salz und Pfeffer
Kraut in Streifen schneiden, Zwiebel hacken, Ingwerwurzel reiben. Zwiebel in Öl anrösten, Faschiertes anbraten, gut durchrühren, mit Ingwer, Paprikapulver, Zitronensaft und Zimt würzen. Kraut zugeben und zugedeckt 15 Minuten garen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit knusprigem Weißbrot servieren.

Kaspressknödel mit Rahmkraut
Rezept für 4 Personen
Kaspressknödel: 300 g Knödelbrot, ca. ¼ l Milch, 200 g gekochte Kartoffeln, 3 Eier, 1 Zwiebel, 30 g Butter, 2 EL glattes Mehl, 250 g würziger Käse (Bierkäse, Graukas, Bergkäse…)Salz, Pfeffer, Muskat, Petersilie, Butter zum Anbraten
Rahmkraut: 400 g Weißkraut, 40 g Butter, ¼ l Rahm, Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel, evt. etwas Suppe od. Wasser
Knödelbrot mit heißer Milch übergießen. Kartoffeln schälen und pressen. Zwiebel und Petersilie fein hacken. Käse würfelig schneiden. Zwiebel in Butter anrösten, mit allen Zutaten zum Knödelbrot geben, gut vermengen, Knödel formen, flach drücken und in einer Pfanne in Butter auf beiden Seiten goldbraun anbraten. Kraut in feine Streifen schneiden, mit kochendem Salzwasser überbrühen, abseihen und gut abtropfen lassen. Butter in einer Pfanne erhitzen, Kraut darin anschwitzen, mit Rahm aufgießen, würzen und sämig einkochen lassen, bis es weich ist. Bei Bedarf mit Suppe oder Wasser angießen. Rahmkraut auf Tellern anrichten und die Kaspressknödel darauf servieren.

Rahmkraut
Rezept für 4 Personen
1 Frühkraut, 30 g Butter, ⅛ l Rahm, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, evtl. Kümmel, Gemüsebrühe bei Bedarf 
Kraut in feine Streifen schneiden, in Salzwasser kurz überkochen, abtropfen lassen, in zerlassener Butter kurz anschwitzen, mit Obers aufgießen und sämig einkochen. Eventuell mit Gemüsebrühe aufgießen, falls das Kraut länger bräuchte, bis es weich ist. Mit Salz, Pfeffer, evtl. Kümmel und Muskatnuss würzen. Passt als Beilage zu faschierten Laibchen oder Gegrilltem.

Spitzkraut mit Champignons
Rezept für 2 Personen
500 g Spitzkraut, 2-3 Tomaten, 1 Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, Öl, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
Kraut fein hobeln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, in Öl anschwitzen. Kraut und die Tomatenspalten zugeben, mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und 10 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Champignons putzen, vierteln und in Öl gut anrösten. Das Kraut mit den angerösteten Champignons vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Heurigen servieren.

Safrankraut
1 kleines Frühkraut, 250 g Frühkartoffeln, 2 Jungzwiebeln, 1 Briefchen Safranfäden, 1 EL Butter, ¼ l Gemüsebrühe, ¼ l Rahm, Salz, Pfeffer
Das Kraut in dünne Streifen und die Jungzwiebel in feine Ringe schneiden, die Kartoffeln schälen und würfeln. Jungzwiebel und Kartoffeln in Butter anbraten. Safran in der Gemüsebrühe auflösen und mit dem Rahm zum Gemüse geben, aufkochen lassen, Kraut zugeben, salzen und zugedeckt garen, mit Pfeffer abschmecken. Evt. mit Sojasoße verfeinern.

Warmer Krautsalat (1)
1 Weißkraut, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2 TL Rapsöl, Salz, Pfeffer, Kümmel, etwas Weißwein, Zucker bzw. Süßstoff, 100 g Speckwürfel, Essig

Die fein gehackte Zwiebel anrösten und etwas Zucker oder Süßstoff beigeben. Das gehobelte Kraut, den Knoblauch sowie Salz, Kümmel dazugeben, mit Weißwein ablöschen und bissfest garen. Die knusprig gerösteten Speckwürfel dazugeben und gut durchmischen. Schmeckt hervorragend zu Schweinebraten.

Warmer Krautsalat (2)
Rezept für 4 Personen
500 g Weißkraut, 100 g Speck, Salz, Kümmel, 1 Prise Zucker, Essig
Kraut hobeln, in Salzwasser mit etwas Kümmel, Zucker und Essig einige Minuten kochen und zugedeckt weichziehen lassen, abseihen und noch heiß mit Essig marinieren. Speck rösten, über das Kraut streuen, evtl. nachwürzen.

Krautsuppe mit Putenwürstchen
Rezept für 4 Personen
1 Kopf Weißkraut, 2 Zwiebeln, 1 EL getrockneter Majoran, 2 gehackte Knoblauchzehen, ½ TL Kümmel, 1 EL Paprikapulver, 1 Schuss Essig, 2 Paar Putenwienerle, ca. 1-1,5 l Gemüsebrühe.
Das Kraut putzen, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Zwiebeln hacken und in Öl anschwitzen, Kraut kurz darin schwenken, Majoran, Knoblauch, Kümmel, Paprikapulver und Essig beigeben und alles durchrühren. Putenwienerle in Scheiben schneiden, kurz mit dem Kraut mitrösten und dann das Ganze mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Weißkraut-Wok
Rezept für 2 Personen
200 g Weißkraut, ½ Paprika, ½ Zwiebel, 50 g Lauch, 60 g Karotten, 60 g Kohlrabi, 1 Knoblauchzehe, 3 EL Öl, 6 EL Sojasauce, Curry, Pfeffer, Salz, evtl. etwas Kokosmilch
Kraut und Paprika in feine Streifen schneiden, Lauch in Ringe, Karotten und Kohlrabi in Stifte, Zwiebel und Knoblauch fein schneiden. Öl im Wok erhitzen, das Gemüse portionsweise darin anbraten, mit Sojasauce, Curry, Salz und Pfeffer würzen, nach Belieben mit etwas Kokosmilch aufgießen. Ca. 5 Minuten auf mittlerer Temperatur köcheln lassen und mit Basmati Reis servieren.

Krautstrudel (1)
Rezept für 3-4 Personen
2 große Zwiebeln, 300 g mageres Rindfleisch faschiert, 300 g Weißkraut, 1 Stange Lauch, evt. 200 g Champignons, 200 g Bergkäse, 2 Eidotter, Salz, Pfeffer, Majoran, 1 Packung Blätterteig, 1 Eiweiß zum Bestreichen
Zwiebeln fein hacken, Gemüse und Champignons blättrig schneiden, Bergkäse reiben. Zwiebeln anrösten, Faschiertes mitrösten. Lauch, Champignons und Kraut zugeben, mitbraten, mit Salz, Pfeffer und Majoran gut würzen, abkühlen lassen. Dotter und Käse untermischen. Die Masse auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen, Teig einschlagen und Enden festdrücken, mit Eiweiß bestreichen, im vorgeheizten Backrohr 180°C 30 Minuten backen.

Krautstrudel (2)
Rezept für 3-4 Personen
300 g Weißkraut, 300 g mageres Rindfleisch faschiert, 1-2 Zwiebeln, evtl. 200 g Champignons, 200 g Bergkäse, 2 Eidotter, Salz, Pfeffer, Majoran, 1 Packung Blätterteig, 1 Eiweiß zum Bestreichen
Zwiebeln fein hacken, Weißkraut in feine Streifen und Champignons blättrig schneiden, Bergkäse reiben. Zwiebel anrösten, Faschiertes mitrösten, Kraut zugeben, ein paar Minuten dünsten lassen, Champignon zugeben, mit Salz, Pfeffer und Majoran gut würzen, abkühlen lassen. Dotter und Käse untermischen. Die Masse auf dem ausgerollten Blätterteig verteilen, Teig einschlagen und Enden festdrücken, mit Eiweiß bestreichen, im vorgeheizten Backrohr 180°C 30 Minuten backen.

Weißkraut mit Marillen
Rezept für 4 Personen
1 kg Weißkraut, 40g Butter, 1 große Zwiebel, 1 kleine Dose Marillen, Essig, Zucker, Salz, Pfeffer, gehackte Petersilie
Kraut fein schneiden, Zwiebel hacken. Zwiebel in Butter anschwitzen, Kraut zugeben, mitrösten, mit l Wasser aufgießen, salzen und ca. 30 Minuten dünsten lassen. Marillen in Streifen schneiden und zum Kraut geben, noch 10 Minuten mitkochen. Mit Marillensaft, Essig, Zucker und Pfeffer pikant abschmecken, mit Petersilie servieren. Passt zu kurz gebratenem Fleisch oder zu faschierten Laibchen.

Krautbrote überbacken
Rezept für 4 Personen
4 große Scheiben Schwarzbrot, 400 g Kraut, 1 große Zwiebel, 150 g Käse, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer, 2 Zehen Knoblauch, Thymian und Schnittlauch, Olivenöl
Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, in etwas Olivenöl anschwitzen. Kraut fein schneiden, zum Zwiebeln geben, kurz mitrösten. Das Kraut zugedeckt ca. 15 Minuten dünsten lassen, etwas abkühlen lassen. Käse und Dotter unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Schnittlauch und Thymian abschmecken. Diese Masse auf den Schwarzbroten verteilen und im Backrohr bei 180°C 10-15 Minuten überbacken. Sofort servieren!

Apfel – Spitzkraut
Rezept für 4 Personen
ca. 1 kg Spitzkraut, 1 Apfel, 2 EL Apfelessig, 200 ml Apfelsaft, 250 ml Most, 1 Zwiebel, 2 EL Butter, 2 EL brauner Zucker, 1 Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer, Kümmel
Kraut bereits am Vortag marinieren. Zunächst das Kraut halbieren, Strunk entfernen und das Kraut fein schneiden. Apfel schälen, entkernen und grob raspeln. Kraut mit Salz, geraspelten Apfel, Essig, Apfelsaft und Most vermischen und über Nacht zugedeckt ziehen lassen. Zwiebel in fein schneiden und in der Butter anbraten. Zucker einstreuen und schmelzen lassen. Kraut samt Marinade zugeben und 40 Minuten unter wiederholtem Aufgießen mit Wasser weich dünsten. Währenddessen eine Prise Kümmel, Pfeffer, und Lorbeerblatt zugeben und mitkochen lassen. Sollte das Kraut zu wenig Bindung haben, so kann man einen rohen, geriebenen Erdapfel dazugeben und alles noch kurz einkochen lassen. Eignet sich als Hauptspeise sowie auch als Beilage.

Warmer Frühkraut - Kartoffelsalat
Rezept für 2 Personen
250 g Heurige, 250 g Frühkraut in Streifen, Knoblauch, Salz, Pfeffer 1 kleine gehackte Zwiebel, Rapsöl, 1 Lorbeerblatt, Gemüsebrühe, Kümmel
Kartoffeln sauber waschen und in der Schale bissfest kochen. Frühkraut in feine Streifen schneiden. Zwiebel im Rapsöl glasig schmoren, das Kraut zugeben, und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen. Lorbeerblatt und Kümmel nach Geschmack zugeben und im zugedeckten Topf ca. 15 Minuten garen (Kraut soll bissfest sein). Das Lorbeerblatt entfernen und die noch warmen Kartoffeln in Scheiben schneiden und unter das Kraut heben. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kann man als Hauptgericht aber auch als Beilage für Fleisch und Geflügel servieren.Tipp: Mit Knoblauch oder scharfem Paprika verfeinern.

Gebackenes Spitzkraut
Rezept für 2 Personen
½ Spitzkraut, 75 ml trockener Weißwein, 50 ml Wasser, 1 Prise Salz, 1/4 TL Koriander, Thymian, Pfeffer 1 EL Rapsöl,
½ TL Butter, ½ TL Mehl , ½ Zwiebel, 50 ml Sahne, Süßstoff, 1 EL Petersilie
Das Kraut putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Krautstücke waschen, gut abtropfen lassen und im Rapsöl unter Wenden kurz anbraten. Dann die Krautstücke in eine große feuerfeste Form mit den Schnittflächen nach oben legen. Mit Pfeffer, Salz, Koriander und Thymian würzen und mit dem Wein-Wassergemisch übergießen. Die Form mit einem Deckel oder Alufolie gut verschließen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft auf der mittleren Schiene 40 Minuten garen. Das Kraut aus der Form nehmen und den Saft in ein Gefäß gießen. Das Kraut zurück in die Form legen und im Backofen warm halten. In einem Topf die Butter zerlassen und die fein geschnittene Zwiebel darin glasig dünsten. Das Mehl zufügen, gut umrühren. Nach und nach das Bratensaftl vom Kraut, sowie die Sahne zugeben. Dabei fleißig rühren, so dass sich keine Klümpchen bilden. Etwas Süßstoff zugeben und die Sauce ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Abschließend die gehackte Petersilie zugeben und nach Belieben noch mal mit Salz abschmecken. Den Spitzkohl aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce übergießen. Als Hauptspeise mit Heurigen servieren.
Tipp: Als Grillbeilage ein wahrer Leckerbissen.

Süßkraut
Rezept für 4 Personen
400 g Weißkraut, 50 g Butterschmalz, 50 g Speckwürfel, 160 g Zwiebel (in feine Streifen geschnitten), frischen Knoblauch oder 2 Knoblauchzehen (fein gewürfelt), 40 g Zucker, 200 ml Weißwein, 1 TL Kümmel, 1 Lorbeerblatt, Salz, 200 ml Suppe, 1 Kartoffel
Weißkraut vierteln, Strunk heraus schneiden und in feine Streifen hobeln. Butterschmalz im Topf erhitzen und den Speck darin anrösten. Zwiebel zugeben und glasig anschwitzen und den Knoblauch zugeben. Den Zucker zufügen und schmelzen, mit Weißwein ablöschen und anschließend das Kraut zugeben. Zum Schluss Kümmel, Lorbeerblatt und Salz zugeben und zugedeckt ca. 20-30 Minuten dünsten. Die Suppe nach und nach zugießen und mit den roh geriebenen Kartoffel das Kraut binden. Dazu passen Bratwürste und Fleischlaibchen.

Fischfilet auf Curry-Kraut
Rezept für 2 Personen
2 Fischfilets mit Haut, Salz, Petersilie, Rapsöl, etwas Butter, 250 g Weißkraut, 1 Stange Lauch, 1/2 Suppenwürfel, 30 g Speck gewürfelt, Salz, Curry, etwas Kokosmilch
Kraut und Lauch fein schneiden. Speckwürfel erhitzen, Kraut und Lauch zugeben, salzen, durchrühren, etwas Wasser zugießen, Suppenwürfel einbröseln. Zugedeckt fast gar dünsten. Dann reichlich Curry unterrühren und die Kokosmilch zugießen. Die Fischfilets auf mittlerer Flamme nur auf der Hautseite ca. 6 Minuten braten. Sobald sich der Fisch von glasigem Aussehen auf weiße Farbe verändert, ist er gar. Mit frischer geschmolzener Butter übergießen, auf das Kraut setzen, mit Petersilie garnieren.

Krautfleckerl (1)
Rezept für 4 Personen
250 g Fleckerl (Nudeln), 150 g Speck, 1 Zwiebel, 1 Krautkopf, 1/4 l Schlagobers, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, etwas Zucker, 1 TL Paprikapulver edelsüß, Majoran
Zwiebel und Speckwürfel in Öl anrösten. Kraut fein schneiden und mitrösten, mit Salz, Pfeffer, Zucker, Majoran und Paprikapulver würzen, etwas Wasser zugießen und 20-30 Minuten dünsten lassen. Gekochte Nudeln und das Schlagobers dazugeben und mit Blattsalat servieren.

Krautfleckerl (2)
500 g Fleckerl (Nudeln), 1 Kopf Kraut (ca.800 g), 100 g Butterschmalz, 2 EL Zucker, 1 große Zwiebel, Salz, Pfeffer, etwas Paprikapulver edelsüß
Kraut putzen, fein hobeln oder fein schneiden, die Zwiebel hacken. Butterschmalz erhitzen und den Zucker darin bräunen, Zwiebel mitrösten, das Kraut dazugeben, würzen und bißfest dünsten (evtl. einen Schuß Wasser dazugeben). In der Zwischenzeit die Fleckerl in Salzwasser kochen, abseihen. Nudeln zum Kraut geben, abschmecken und mit Paprikapulver bestreuen.

Gebratenes Kraut mit Chili
Rezept für 2-3 Personen
300 g Weißkraut, 1,5 EL Sojasauce,
½ TL Speisestärke, 1 EL Öl, 2 Knoblauchzehen fein gehackt, 1/4 TL Chilipulver (oder ½ Chilischote), etwas Kresse zur Garnierung
Sojasauce und Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren. Öl in einer Pfanne oder Wok erhitzen, Knoblauch und Chili anbraten, fein geschnittenes Kraut dazugeben, leicht salzen, unter Rühren 3 Minuten braten. Die Speisestärke unterrühren und kurz aufkochen. Mit Kresse servieren.

Böhmisches Paprika-Kraut
1 EL Butter, 1 Zwiebel, 4 Knoblauchzehen, 1 TL Paprika edelsüß, 1 Prise Paprika scharf, 500 g Kraut, Salz, Pfeffer, ½ TL Thymian, 100 ml Gemüsebrühe, 100 g Joghurt, 100 g Sauerkraut, 1 EL Tomatenmark, 2 kleine Essiggurken
Die Zwiebel und die Knoblauchzehen fein hacken und in geschmolzener Butter goldgelb braten. Paprika untermengen und das in Streifen geschnittene Kraut dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und alles gut vermengen, ca. 20 Minuten bei niederer Temperatur dünsten lassen. Die Gemüsebrühe mit Joghurt, Sauerrahm und Tomatenmark vermengen, die Essiggurken fein hacken und alles unters Kraut mischen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. Zu diesem herzhaften Gemüsetopf passt Kartoffelpüree oder Ofenkartoffeln.

Wokpfanne mit Rindfleisch, Weißkraut & Sprossen
Rezept für 4 Personen
400 g Rindfleisch, 4 TL Speisestärke, 6 EL Sojasauce, 3 Knoblauchzehen, 2 Karotten, 1 roter Paprika, 400 g Weißkraut, 1 Zwiebel, 50 Sprossen (abgetropft), 8 EL Sherry, 1 Prise Chilipulver, 4 EL Öl, Salz
Rindfleisch in Streifen schneiden, 2 TL Speisestärke und 2 EL Sojasauce verrühren, Fleisch damit marinieren, 30 Minuten ziehen lassen. Zwiebel, Karotten, Paprika und Weißkraut in Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken. Im Wok 2 EL Öl erhitzen, das Fleisch darin anbraten, aus dem Wok nehmen und beiseite stellen. Wok mit Küchenpapier auswischen. Im Wok 2 EL Öl erhitzen, Knoblauch, Karotten und Paprika 3 Minuten unter Rühren anbraten, salzen. Weißkraut und Sprossen dazu geben, ein paar Minuten mitbraten. 4 EL Sojasauce, Sherry, Chili und 2 TL Speisestärke verrühren, zusammen mit dem Fleisch zum Gemüse geben, erhitzen bis die Sauce bindet, mit Reis servieren.

Weißkrautsalat mit Trauben
Rezept für 4 Personen
400 g Weißkraut, Weintrauben, 50 g Haselnusskerne, 1 EL Ahornsirup, 1 EL Senf, 3 EL Öl, 2-3 EL Balsamico, Salz und Pfeffer, Bauernbrot
Kraut putzen und den harten Strunk entfernen, fein hobeln. Mit 1 TL Salz würzen und kräftig mischen. Haselnusskerne hacken. Ahornsirup, Senf, Öl, Balsamico, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer verrühren. Mit dem Kraut mischen, Trauben und Haselnüsse unterheben. Salat mit frischem Bauernbrot servieren.

Krautpalatschinken
Rezept für 6-8 Stück
Palatschinkenteig: 200 g Mehl, gut 1/4 l Milch, 2 Eier, evtl. 1 Dotter, Salz
Fülle: 1 Zwiebel, 1 EL Öl, 1 EL Zucker, 1 kleiner Kopf Weißkraut (ca. 400 g), 1 Knoblauchzehe, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Kümmel
Mehl, Milch, Eier, Dotter und Salz gut verrühren und Palatschinken backen. Für die Fülle Zwiebel hacken und mit dem Zucker in Öl anrösten. Kraut in Streifen schneiden, zur Zwiebel geben und mitdünsten, würzen. Die Palatschinken füllen, einrollen, in eine beschichtete Pfanne geben und kurz im Backrohr erhitzen (150 - 180°C), mit Salat servieren.

Krautpalatschinken mit Käse überbacken
Rezept für 4-6 Stück
Palatschinken: ca. 150 g Mehl, 250 ml Milch, 2 Eier, 1 Prise Salz
Fülle: 1 kleiner Krautkopf, 1 Zwiebel, 100 g Speckwürfel (wer mag), ca. 125 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, geriebener Käse

Mehl, Milch, Eier und Salz zu einem glatten Teig rühren und Palatschinken herausbacken. Kraut fein hobeln. Zwiebel würfelig schneiden, mit den Speckwürfeln anrösten und das Kraut kurz mitrösten. Mit Brühe aufgießen und etwas dünsten lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Palatschinken füllen, einrollen und in eine feuerfeste Form legen und mit Käse bestreuen. Kurz überbacken.

Kartoffel - Krauttascherl
Rezept für 4 Personen
500 g gekochte Kartoffel, 200 g Mehl, 1 Ei, 200 g Kraut, 1-2 EL Zwiebeln, 1-2 EL Schweineschmalz, etwas Rindssuppe, Weißwein, 1 EL Marillenmarmelade, Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskatnuss, Semmelbrösel, Butter
Für die Krautfülle zunächst die fein geschnitte Zwiebel in heißem Fett anschwitzen, das fein gehobelte Kraut mitrösten. Mit etwas Suppe und Weißwein aufgießen und das Kraut weich dünsten. Die Marmelade unterrühren und mit Salz, Pfeffer sowie Kümmel abschmecken. Die noch warmen Kartoffeln schälen, durch eine Erdäpfelpresse drücken und mit Mehl, Ei, Salz und Muskatnuss zu einem Teig verkneten. Den Teig ausrollen und Scheiben von ca. 10 cm Durchmesser ausstechen. Auf jede Teigscheibe etwas Fülle auftragen, zusammenklappen und den Rand gut festdrücken. In heißem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen und in Butterbröseln wälzen.

Weiches Kraut mit Fenchel und Nüssen
Rezept für 4 Personen
150 g weiches Kraut, 1 roter und 1 gelber Paprika, 1 Fenchelknolle, 2 EL Sesamöl, 2 rote Chilischoten, 4 EL Sojasauce, 4 TL Honig, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 4 EL Nüsse (Walnüsse, geröstete Erdnüsse...)
Kraut in feine Streifen schneiden oder hobeln. Fenchel fein hobeln, Paprika in feine Streifen schneiden. Eine Pfanne mit Öl erhitzen, Kraut, Fenchel und Paprika darin 2 Minuten anbraten, gut rühren, damit nichts braun wird. Gemüse abkühlen lassen. Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und fein hacken. Aus Sojasauce, Chili, Honig, Salz und Pfeffer eine Salatsauce rühren und diese mit dem Kraut, Paprika und Fenchel vermischen und mindestens 20 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen. Mit Nüssen bestreut servieren.

Chinesische Krautröllchen
„Olympia-Röllchen“ für 4 Personen
1 Weißkraut, Salz, 1 Paprika (rot schaut nett aus), 1 Zwiebel oder 1 Lauch, 2 rote Chilischoten, 1 Stück frischer Ingwer (ersatzweise Pulver), 100 ml Wasser, 3 EL Öl, 2 EL Zucker, 4 EL Reisessig
Kraut putzen, den Strunk keilförmig herausschneiden. Viel Wasser mit Salz zum Kochen bringen, Kraut einlegen und ca. 8-10 Minuten kochen. Kalt abschrecken und abtropfen lassen. Ca. 20 kleine Blätter vorsichtig ablösen (oder 10 große halbieren). Paprika, 4 Stück der Krautblätter und Zwiebel oder Lauch in feine Streifen schneiden. Krautblätter auflegen, füllen, Seiten einklappen und fest einrollen, mit Zahnstocher verschließen. Chilli waschen, in Ringe schneiden. Ingwer schälen, in Stifte schneiden. Beides mit Wasser, Öl, Zucker, Salz und Essig aufkochen, über die Röllchen gießen und 1-3 Tage marinieren. Diese Röllchen eignen sich als Vorspeise.

Lamm in Rotweinsauce mit Speckkraut
Rezept für 2 Personen
ca. 40 dag Kaiserstücke vom Lammschlögl, 2 Karotten, 1 Pastinake, ½ Sellerie, 4 Knoblauchzehen, 1 kleine Zwiebel, 1 EL Rapsöl, Pfeffer, Salz, 1/8 l Rotwein, Rosmarin, Thymian, ½ Kraut, etwas Speck
Fleisch mit Pfeffer würzen, im heißen Rapsöl scharf anbraten und mit Rotwein ablöschen. Gewürfeltes Gemüse sowie Gewürze beigeben und bei niedriger Temperatur zugedeckt ca. 40 Minuten garen. Das Fleisch herausnehmen und das Gemüse mit einem Stabmixer pürieren. Die Sauce mit Gewürzen abschmecken, Fleisch beigeben und noch einmal erwärmen.
Speckkraut: Speck und gewürfelten Zwiebel anschwitzen mit etwas Wasser aufgießen, in feine Streifen geschnittenes Kraut zugeben und auf kleiner Stufe ca. 15 Minuten garen.

Weißkraut-Kartoffel-Knödel
Rezept für 4 Personen
1 Weißkraut (ca. 750g), zerlassene Butter, Salz, Pfeffer, evtl. 8 dünne Scheiben Speck für die Garnitur
Fülle: 400g mehlige Kartoffeln, 120g Bauchspeck, 120g Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 2 EL Petersilie gehackt, 3 Dotter 
Sauce: 150g Zwiebel, 1 TL Butter, 1/8 l Suppe, 20 ml Weißwein, 1/8 l Schlagobers
Kartoffeln weich kochen, heiß schälen und passieren. Krautkopf um den Strunk einschneiden und ca. 3 Minuten in Salzwasser kochen, herausnehmen (Wasser stehen lassen) und kalt abschrecken. 8 Blätter vom Krautkopf ablösen, die dicke Mittelrippe ausschneiden und die Blätter nochmals im Salzwasser ca. 3 Minuten weich kochen, auf einem Geschirrtuch trocknen. Speck und Zwiebel klein schneiden, Knoblauch zerdrücken und alles zusammen goldbraun rösten, mit den passierten Kartoffeln, Dottern, Petersilie, Salz und Pfeffer mischen. Aus der Masse 8 Knödel formen. Jeweils einen Knödel in ein Krautblatt wickeln. Rohr auf 180°C vorheizen. Feuerfeste Form mit Butter ausstreichen, Knödel mit der Verschlussseite nach unten hineinsetzen,einen Schuß Wasser dazugeben, mit zerlassener Butter bestreichen und 20 Minuten garen. Für die Sauce den Zwiebel blättrig schneiden, in Butter anschwitzen, mit Suppe, Wein und Obers aufgießen, etwas einkochen lassen, salzen und pfeffern. Speckscheiben knusprig braten. Krautknödel auf der Sauce mit der Speckscheibe anrichten.

Süßer Krautsalat
1 Kraut, 2 Knoblauchzehen, 1 TL Kümmel, 2 TL Paprikapulver (scharf), 6 EL Sonnenblumenöl, 2 EL Salz, 6 EL Weißweinessig, 120 g Rosinen (oder Sultaninen), 120 g getrocknete Marillen, 100 g Mandelstifte, 2 EL Honig
Das Kraut in feine Streifen hobeln und salzen. Den gepressten Knoblauch mit Paprikapulver, Essig, Kümmel, Honig und Öl verrühren. Die Marillen und die Rosinen mit heißem Wasser überbrühen und dann die Marillen in kleine Stücke schneiden. Die Sauce, die Rosinen und die klein geschnittenen Marillen zum Kraut geben und mischen und ungefähr 2 Stunden ziehen lassen. Die Mandelstifte goldbraun anrösten und dann vor dem Servieren auf den Salat streuen.

Blätterteig mit Krautfülle
1 Blätterteig, 1 kleiner Krautkopf, 2 kleine Zwiebeln, 10-15 dag Schinkenspeck, Salz, Pfeffer, Muskatnuss gerieben, 1/8 l Obers, 2 hartgekochte Eier, 1 Bund Petersilie
Kraut halbieren, Strunk entfernen und fein schneiden. In etwas Salzwasser bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen. Zwiebel, Schinkenspeck, Eier und Petersilie fein schneiden. Schinkenspeck und Zwiebel in einer Pfanne ca. 5 Minuten rösten, gedünstetes Kraut dazugeben und noch weitere 10 Minuten mitrösten, abschmecken. Mit Rahm aufgießen und solange einkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist (5-10 Minuten). Eier und Petersilie zum etwas abgekühlten Kraut geben. Blätterteig ausrollen, füllen, evtl. mit Ei bestreichen und bei ca. 180°C eine halbe Stunde backen. Kann als Hauptgericht oder Beilage verwendet werden.

Gefüllte Schweinskotelett auf jungem Kraut
Rezept für 4 Personen
4 dickere Schweinskotelett, 1 kleiner Kopf Frühkraut, 2 Karotten, 8 Zehen vom jungen Knoblauch
Fülle: 30 dag Semmelwürfel, 3 Eier, 1 Bund Petersilie, Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, Öl, Milch, Suppe
Petersilie hacken; aus Semmelwürfel, Eier, Petersilie und Milch eine Fülle herstellen, mit Salz und geriebener Muskatnuss abschmecken. Das Frühkraut in Achtel schneiden, den Strunk ausschneiden. Karotten schälen und in 2cm dicke schräge Stücke schneiden. Die Kotelett mit einem Messer einschneiden, sodass eine Tasche entsteht und mit der Semmelmasse füllen. Kotelett auf beiden Seiten anbraten, warmstellen. Knoblauch, Karotten und Kraut im Bratenrückstand anschwitzen, mit etwas Suppe aufgießen, aufkochen lassen, abschmecken, Kotelett auf das Gemüse setzen und im Backrohr bei 180°C 15 bis 20 Minuten braten.

Krautsalat mit Tofu
Rezept für 2 Personen
200 g Weißkraut, 1 Bund Jungzwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 mittelgroße Karotte, 1 kleiner Zucchini, 50 g Sojasprossen,
½ Bund Petersilie, 100 g Tofu, 1 EL Öl, 1-2 EL Sojasauce
Marinade: 1 EL Sojasauce, 1-2 EL Limetten- oder Zitronensaft, ½ TL frischer Ingwer (fein gerieben), 1 Prise Chilli, Salz; alles miteinander verrühren
Kraut in feine Streifen schneiden, mit wenig Salz vermischen, durchkneten und etwas ziehen lassen. Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden, Knoblauch hacken. Karotte und Zucchini mit einem Schäler in dünne, lange Streifen schneiden. Sprossen in einem Sieb abspülen und abtropfen lassen. Petersilie fein schneiden. Tofu in kleine Würfel schneiden, in Öl kurz anbraten. Sprossen dazugeben, unter Rühren kurz mitbraten. Mit Sojasauce ablöschen. Kraut, Zwiebel, Knoblauch, Karotte, Zucchini, Tofu und Sprossen mit dem Dressing vermischen. Salat mit Salz und Chili abschmecken und mit Petersilie bestreuen.

Tiroler Krautsalat
1 mittlerer Krautkopf, 1 große Zwiebel, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker, Kümmel (wer will), 10 dag Bauchspeck, 5 EL neutrales, helles Öl, Essig und evtl. Knoblauch
Das Kraut fein schneiden oder hobeln, gut mit Salz und Kümmel mischen, angedrückt (wenn möglich 2 Stunden) zugedeckt ziehen lassen. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, Speck würfelig schneiden und in einer Pfanne auslassen, mit der Marinade über das Kraut geben und gut mischen.

Wiener Krautsuppe mit Debreziner
Rezept für 4 Personen
ca.
½ kg Weißkraut, 10 dag Butterschmalz,15 dag Zwiebel, 1 ELl Paprikapulver edelsüß, ca. 2 l Suppe, 2 Paar Debreziner Würstel, 1 Bund Schnittlauch, 1/8 l Sauerrahm
Das Kraut grob schneiden, mit Salz und Kümmel würzen, ein wenig andrücken und eine Stunde ziehen lassen. Den Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in Butterschmalz anrösten, das Kraut zugeben und kurz mitdünsten. Den Paprika einrühren, das Kraut mit Suppe aufgießen und bei kleiner Flamme eine Stunde köcheln. Die Debreziner klein geschnitten gegen Ende der Kochzeit in die Suppe geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Vor dem Anrichten den Schnittlauch fein schneiden. Die Suppe mit Sauerrahm und Schnittlauch garniert servieren. Dazu passt hervorragend trockener Welschriesling aus dem Burgenland, rescher Grüner Veltliner aus dem Weinviertel oder ein Glas Bier.

Weinkraut
1 kleiner Kopf Weißkraut (ca. 80 dag), 1 Zwiebel, 5 dag Räucherspeck, 1/4l Weißwein, 1 EL Öl oder Schmalz, 1 El Kristallzucker, Salz, Pfeffer, Kümmel, Knoblauch
Vom Weißkraut die äußeren Blätter entfernen, Kraut halbieren, Strunk keilförmig herausschneiden. Zwiebel, Speck und Kraut feinnudelig schneiden. Schmalz erhitzen, Zucker darin karamelisieren, Speck und Zwiebel dazugeben, kurz durchrösten und geschnittenes Kraut untermengen. Mit Wein ablöschen, würzen mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knoblauch und zugedeckt ca. 15 Minuten schmoren. Dazu paßt hervorragend Entenbraten mit Kartoffelsalat!

Zanderstrudel
Rezept für 4 Personen
4 Blätter Strudelteig, 50 g Butter (geschmolzen)
Fülle: 600 g Kraut, 1 Zwiebel, 2 EL Öl, 1 EL Kristallzucker, 1 EL Paprikapulver (edelsüß), 1 EL Tomatenmark, 1 TL Kümmel (gemahlen), 2 EL Essig, 100 ml Gemüsebrühe, 1 roter Paprika, 2 Zanderfilets (je 200 g, ohne Haut), 1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer
Vom Kraut den Strunk ausschneiden und fein hacken, Zwiebel schälen, klein schneiden und in Öl anrösten. Zucker einstreuen und leicht bräunen. Kraut zugeben und mitrösten. Paprikapulver, Tomatenmark und Kümmel einrühren. Kraut salzen, pfeffern, mit Essig ablöschen und mit Suppe aufgießen. Kraut ca. 10 min dünsten. Paprika putzen und in feine Streifen schneiden, nach halber Garzeit unter das Kraut mischen und mitdünsten. Kraut in einem Sieb abtropfen lassen. Zander mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Rohr auf 200° C vorheizen. Strudelblatt auf ein feuchtes Tuch legen, mit Butter bestreichen, zweites Blatt darauf legen und ebenfalls bestreichen. Auf dem unteren Teigdrittel ein Viertel vom Kraut verteilen, am Rand 3 cm frei lassen. Fischfilet darauf legen und mit einem weiteren Viertel vom Kraut bedecken. Seitliche Teigränder einschlagen, Fischfilet im Teig einrollen. Strudel auf das Blech legen und mit Butter bestreichen. Zweiten Strudel ebenso zubereiten und ca 15 min backen. Mit Petersilsauce servieren.

Krautpfanne mit Speck und Käse
Rezept für 3-4 Personen
1 junges Kraut (ca. 60 dag), 1/2 kg Kartoffeln, 25 dag Karotten, 10 dag Speck- oder Schinkenwürfel, 10 dag Gouda-Käse, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, Petersilie
Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Speckwürfel darin knusprig braten. Inzwischen Kartoffeln und Karotten schälen, grob würfeln und Karotten in feine Scheiben schneiden. Den Speck herausnehmen, Kartoffeln und Karotten im heißen Speckfett ca. 10 Minuten braten. Krautkopf putzen, waschen, vierteln und in grobe Stücke schneiden. Zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und alles weitere 5-10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Käse grob reiben, gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen und schmelzen lassen. Petersilie fein hacken und mit dem Speck über die Krautpfanne streuen. (Dazu passt ein kühles Bier.)

Gefüllte Krautrouladen
Rezept für 6 Personen12 große Krautblätter, 30 dag faschiertes Rindfleisch, 1 Zwiebel, Knoblauch, Öl, Salz, Muskat, Petersilie, Majoran, Pfeffer
Krautkopf dünsten, bis sich die Blätter ablösen lassen. Zwiebel fein hacken, in Öl anbraten, Faschiertes mitrösten bis es gar ist, Knoblauch zerdrücken dazugeben, gut würzen. Masse in Kohlblätter wickeln, in eine Auflaufform legen, mit 1/4 l Suppe übergießen und ca. 20 Minuten bei 180°C backen (Es schaut recht schön aus, wenn man die Rouladen mit Zitronenscheiben belegt). Dazu passen Bratkartoffeln und Salat.

Weißkraut-Thunfischsalat
Rezept für 4 Personen
ca. 1/2 kg Weißkraut, 200g Thunfisch aus der Dose (ohne Öl), Salz, Pfeffer, Balsamico Essig
Weißkraut fein schneiden, den Thunfisch abtropfen lassen und zum Kraut geben, mit Salz, Pfeffer und Essig marinieren.

Krautsuppe (1)
Rezept für 4 Personen
50g Magerspeck, 1 Esslöffel Öl, 1 Teelöffel edelsüßes Paprikapulver, 1 Esslöffel, Tomatenmark, 1-2 Knoblauchzehen, 1 Zwiebel, 1 l Wasser, 1 Esslöffel Mehl, 3 Esslöffel, Süßrahm, 1/4 kg Kartoffeln, 1/4 kg Weißkraut, Salz
Zwiebel und Speck fein würfeln und in Fett mild anrösten. Den Paprika, das Tomatenmark und den zerdrückten Knoblauch dazu geben und etwas aufgießen. Das geschnittene Kraut und die gewürfelten Kartoffeln dazu und voll aufgießen. Alles weich kochen. Mehl und Rahm mit etwas Suppe verrühren und in die Suppe gießen, kurz aufkochen. Kleiner Geheimtipp: Schmeckt wunderbar mit Knoblauchbaguette!

Krautsuppe (2)
Rezept für 4 Portionen
250 g Weißkraut, 250 g Sauerkraut, 1 kleine Zwiebel, 1 Apfel, 1 Liter Rindsuppe, ⅛ l Obers, Salz, Pfeffer, Kümmel, etwas Butter zum Anrösten, evt. Apfel-Balsamico-Essig, 50 g Speckwürfel, 4 Handvoll Brotwürfel
Zwiebel hacken, Apfel reiben, Weißkraut fein schneiden. Zwiebel in Butter anrösten, Weißkraut, Sauerkraut und Apfel zugeben, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen, mit Suppe aufgießen und kochen, bis das Kraut weich ist. Suppe mixen, mit Obers und Apfel-Balsamico-Essig abschmecken, in vorgewärmten Suppentassen anrichten. In einer Pfanne Speckwürfel auslassen, etwas Butter zugeben, Brotwürfel darin rösten, in die Suppe geben und sofort servieren.

Apfel
Artischocke
Asiasalat
Aubergine
Basilikum
Blaukraut
Bohnen
Brokkoli
Chinakohl
Erdbeeren
Fenchel
Grünkohl

Gurke
Karfiol
Karotte
Kartoffel
Knoblauch
Kohl
Kraut
Kresse
Kürbis
Lauch
Mais
Mangold

Melanzani
Pastinake
Paprika
Petersilie
Pfefferoni
Portulak
Radicchio
Radieschen
Rettich
Rhabarber
Rohnen
Romanesco

Rucola
Salat
Spinat
Sprossenkohl
Stangensellerie
Tomaten
Vogerlsalat
Wasserrübe
Weißkraut
Zucchini
Zwiebel