BLAUKRAUT

REZEPTE

 

Blaukraut mit Chili aus dem Grillwok nach Tom Heinzle
1 Blaukraut (in feine Streifen geschnitten), 1 Zwiebel (fein gehackt), 1 Chili (mittelscharf, in feine Ringe geschnitten), 4 EL Balsamico, 500 ml Rotwein, 3 EL Öl, ½ TL Salz, ¼ TL Pfeffer
Das Öl im Wok erhitzen, die Zwiebeln glasig anbraten. Die Blaukrautstreifen etwas durchkneten, damit sie weicher werden, und dazugeben. Kurz anbraten und mit Rotwein ablöschen. Unter ständigem Rühren bissfest kochen. Mit Chili, Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken.

Zitronen-Blaukraut mit paniertem Schafkäse
Rezept für 4 Personen
600 g Blaukraut, 1 Zwiebel, 1 Bio-Zitrone, 200 ml Gemüsebrühe, 3 EL Olivenöl, Thymian, Salz, Pfeffer, ca. 300 g Schafkäse, 1 Ei, Mehl und Brösel zum Panieren
Blaukraut halbieren, Strunk entfernen, in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein hacken. Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel anschwitzen, Blaukraut zugeben und mitrösten, mit Gemüsebrühe ablöschen, die Hälfte der Zitronenschale zugeben, mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, weich dünsten. 2-3 EL Zitronensaft zugeben, evt. mit Zucker etwas abrunden. Schafkäse in 8 Würfel schneiden, trocken tupfen, in Mehl, Ei und Brösel panieren, in 2 EL Olivenöl rundum goldbraun braten. Schafkäsewürfel auf dem Zitronen-Blaukraut anrichten, mit Kartoffeln servieren.

Blaukraut-Nudel Auflauf
Rezept für 4 Personen
Ca. 500 g Blaukraut, 250 g Nudeln (Penne, Spirelli,…), 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 kl. Apfel, 50 g Sonnenblumenkerne, frische Kräuter, 200 g geriebener Käse, Salz, Pfeffer
Blaukraut und Apfel in feine Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken. In einer Pfanne Öl erhitzen, Zwiebel- und Knoblauchstücke darin kurz anbraten, Blaukraut und Apfelstücke dazu geben und kurz mitdünsten. Geröstete Sonnenblumenkerne und gehackte Kräuter zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln al dente kochen und mit dem Blaukraut mischen. Alles in eine Auflaufform geben, mit Käse bestreuen und bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.

Blaukrautrollen
Rezept für 4 Personen
8 schöne Außenblätter vom Blaukraut, 300 g Hackfleisch, 1 Zwiebel, 100 g eingeweichte Haferflocken, Salz, Pfeffer, Majoran, 1 Ei
Blaukrautblätter mit kochendem Wasser übergießen, nach 5 Minuten abseihen. Zwiebel fein hacken mit Hackfleisch, Ei, Haferflocken, Majoran, etwas Salz und Pfeffer gut durchmischen. Füllmasse auf Blaukrautblättern verteilen, aufrollen und in eine gefettete Form legen. Mit ein wenig Wasser oder Gemüsebrühe aufgießen und bei geringer Hitze im Backrohr 35 bis 40 Minuten zugedeckt dünsten. Dazu passt Kartoffelpüree.

Blaukraut für festliche Anlässe
1 Blaukraut, 1 große Zwiebel, Butter, 3 Äpfel, 1 Flasche Rotwein, 1 Orange,
½ l Orangensaft, etwas Zucker, Salz, Pfeffer, Zimt, Thymian, 100 g Reis
Zwiebel fein schneiden und in etwas zerlassener Butter andünsten. Äpfel stifteln und dazu geben und etwas Zucker darüber streuen. Blaukraut fein schneiden und beifügen. Orange schälen, achteln und mit Wein, Orangensaft und Reis zum Kraut geben. Alles mit Salz, Pfeffer, Thymian und etwas Zimt zugedeckt weich dünsten lassen.

Blaukraut zum Einfrieren
Kraut fein schneiden, 2-3 Min. blanchieren. Zum Wasser einen Schuss Rotweinessig zufügen, dann behält das Kraut die schöne Farbe. Nach dem Abtropfen und Abkühlen in Säckchen packen und einfrieren.

Blaukraut Grundrezept
Rezept für 4 Personen
600 -700 g Blaukraut, 1 Zwiebel,
½ TL Salz, 3 EL Rotweinessig, 2 Nelken (wer mag), ½ Apfel
Blaukraut hobeln oder in feine Streifen schneiden. Zwiebel fein schneiden und in etwas Öl hellbraun rösten. Kraut dazugeben, mit Salz, Essig und Nelken würzen. Rotkraut bei schwacher Hitze 20-30 Min. dünsten lassen. Wer möchte schneidet den Apfel in Spalten und gart diese mit.

Blaukrautstrudel
1 Pkg. Blätterteig, ca. 500 g Blaukraut, 1 Pkg. Fetakäse, 1 Ei, 1 Becher Sauerrahm, 1 Bund Schnittlauch, 1 Knoblauchzehe
Blaukraut fein schneiden, mit Salz, Pfeffer, und etwas Gemüsebrühe dünsten. Blätterteig ausrollen, Blaukraut darauf verteilen, Fetakäse fein würfelig darüber streuen und einrollen. Ei verquirlen und auf den Strudel streichen, Teig einstechen und bei 170 °C braun backen. Schnittlauch fein schneiden und mit Sauerrahm mischen. Knoblauch pressen, dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Blaukraut-Fladenbrot
300 g Dinkelmehl, 1 EL Olivenöl, 3/4 TL Salz, 20 g Hefe, 200 ml Wasser, 50 g feingeschnittenes Blaukraut, 75 g Speck, 50 g geriebener Bergkäse, 100 g Crème fraîche, 1 kleine Zwiebel
Mehl mit zerbröselter Hefe, Öl und Wasser zu einem Teig kneten und ca. 1 Stunde gehen lassen. Speck und Zwiebel würfelig schneiden und in einer Pfanne kurz andünsten. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ausrollen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Crème fraîche darauf verteilen, Speck, Zwiebeln und feine Blaukrautstreifen darauf verteilen und mit dem Käse bestreuen. Im Vorgeheizten Backofen auf 240 °C 15 – 20 Minuten backen.

Blaukraut Rohkost mit Obst
1 Kopf Blaukraut, ½ Salz, 2 Äpfel, 1 Banane, 2 Orangen
Für die Sauce: 4 EL Apelessig, 1 TL Senf, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, eine kleine fein gehackte Zwiebel, 3 EL Öl

Blaukraut hobeln, mit Salz bestreuen, gut durchdrücken und durchziehen lassen. Obst schälen. Äpfel und Orangen in Würfel, Bananen in Scheiben schneiden. Rotkraut und Obst gut mischen, mit der vorbereiteten Salatsauce marinieren.

Blaukraut Rohkost
Rezept für 2 Personen
½ Blaukraut, 1 säuerlicher Apfel, ca. 2 cl Balsamicoessig rot, etwas Rapsöl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker
Das Blaukraut putzen, die äußeren Blätter und den Strunk entfernen. Apfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, und vierteln. Beides grob raspeln und mit den übrigen Zutaten in einer entsprechend großen Schüssel vermengen. Wichtig, das Ganze immer wieder gut durchkneten (ca. 5 Minuten). Anschließend abgedeckt mindestens 3 Stunden durchziehen lassen. Vor dem Servieren nochmals gut umrühren. Die Rohkost sollte süß-sauer schmecken, ggf. nochmals mit Balsamico oder Süßstoff abschmecken.

Blaukrautsuppe (1)
Rezept für 4 Personen
500 g Blaukraut, 50 g gehackte Walnüsse, 1 TL Zucker, 1 EL Öl, Balsamico-Essig, 1 Apfel, 600 ml Brühe, 200 ml Rahm, Salz, Pfeffer
Apfel schälen und würfeln, Blaukraut in Streifen schneiden. Öl erhitzen, Zucker darin karamellisieren, mit Balsamico ablöschen, Apfel und Walnüssen zugeben, unter Rühren kurz anbraten, Blaukraut zufügen, mit Gemüsebrühe aufgießen, weich dünsten, mit einem Stabmixer fein pürieren, Rahm zugeben und nochmals kurz aufkochen lassen, würzen.
Tipp: Mit etwas Zimt verfeinern und mit Walnuss-Stückchen bestreuen.

Blaukrautsuppe (2)
300 g Blaukraut, 50 g Äpfel, 50 g Zucker, 100 ml Orangensaft, 1 l klare Gemüsesuppe, Zimt, Nelken, 1 EL Sauerrahm, 1 EL glattes Mehl, (250 ml Obers)
Das Blaukraut hobeln und die Äpfel würfelig schneiden. Den Zucker karamellisieren lassen und mit dem Orangensaft ablöschen. Das Blaukraut und die Äpfel dazugeben und mischen. Mit der Gemüsesuppe aufgießen, die Gewürze zugeben und das Blaukraut weichdünsten. Zimt und Nelken herausnehmen und dann alles pürieren und passieren. Den Sauerrahm mit dem Mehl glattrühren, zur Suppe geben und gut verquirlen. Kurz aufkochen lassen und anschließend eventuell mit Obers verfeinern.

Rosinenblaukraut
Rezept für 4 Personen
500 g Blaukraut, 1 Zwiebel, 2 EL Rapsöl, 150 ml Apfelsaft, ½ TL Kräutersalz, 3/4 EL Thymian, 1 Apfel, 2 EL Rosinen, 15 g Butter, 2 EL Balsamicoessig
Das Kraut vierteln und in feine Streifen schneiden, dabei den Strunk entfernen. Die Zwiebeln grob würfeln und in dem Öl glasig dünsten. Den Apfelsaft, ½ TL Salz, das Blaukraut und den Thymian hinzufügen. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze in ca. 15 Minuten knapp weich kochen. Einmal umrühren. Den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in Scheibchen schneiden. Apfel und Rosinen unter das Blaukraut mischen. Noch etwa 10 Minuten dünsten (das Kraut sollte knackig bleiben). Die Butter unterziehen und das Blaukraut nun mit dem Balsamico abschmecken.

Blaukrautsalat mit Schafkäse
Rezept für 4 Personen
300 g Blaukraut, 2 Äpfel, 100 g Schafkäse, 10 EL Buttermilch, 4 EL Sauerrahm, 2 EL Olivenöl, 4 EL Apfelessig, etwas Salz und frisch gemahlener Pfeffer, frische Kräuter gehackt
Schafkäse zerdrücken und mit Buttermilch, Sauerrahm, Olivenöl und Apfelessig zu einer glatten Sauce verrühren. Äpfel und Blaukraut hobeln, mit der Sauce mischen und nachwürzen. Mit frischen Kräutern bestreuen.

Rotkrautstrudel mit Birnen
Rezept für 2 Strudel
500-600 g Rotkraut, 3-4 Birnen (ersatzweise Kompottbirnen), 40 g Kristallzucker, 30 g Butter, ½ l Rotwein, Salz, Pfeffer, Prise Zimt und Nelkenpulver, 10 g Maizena, 4-6 Strudelblätter, Butter zum Bestreichen
Rotkraut fein schneiden bzw. hobeln, Birnen schälen und würfelig schneiden. Butter in einem Topf erwärmen, Zucker darin karamellisieren, Rotkraut zugeben und gut durchmischen, mit Rotwein ablöschen, würzen und ca. 30 Minuten dünsten. Mit Maizena binden, die Birnenwürfel dazugeben und abkühlen lassen. Strudelblätter und Fülle für zwei Strudel teilen. Strudelblätter auf ein Küchentuch auflegen und die Fülle auf 2/3 der Strudelblätter verteilen. Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen und mit der „Nahtseite“ nach unten auf ein Backpapier auf ein Backblech legen. Mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr ca. 30 Minuten backen.

Blaukraut-Tarte
Rezept für 6 Personen
Topfenteig: 100 g Topfen, 100 g Mehl (z.B. Vollkornmehl), 100 g Butter und Salz
Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten. Eine Springform befetten und bemehlen und mit dem Teig auslegen.
Belag: ca. 300 g Blaukraut, 1 Zwiebel, etwas Zucker, 200 ml Suppe (z.B. Würfel), 50 g Walnüsse gehackt, Thymian, 1 Ei, 100 ml süßen Rahm, 100 g Ziegenfrischkäse, etwas Olivenöl, 1 Schuss Rotweinessig, Gewürznelken, Salz, Pfeffer
Zwiebel hacken, anrösten. Blaukraut fein hobeln, zum Zwiebel geben, mit Essig und Suppe ablöschen, mit Zucker, Salz, Pfeffer und Gewürznelken würzen, ca. 15 Minuten garen, abkühlen lassen. Walnüsse und Thymian zum Blaukraut eben. Rahm und Ei glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Blaukraut auf dem Teig verteilen, den Ziegenfrischkäse darüber bröseln und mit Eier-Rahm begießen. Im vorgeheizten Rohr bei 180°-200°C ca. 25 Minuten backen.

Blaukrautsalat mit Trauben
Rezept für 4 Personen
400 g Weißkraut (Blaukraut), Weintrauben, 50 g Haselnusskerne, 1 EL Ahornsirup, 1 EL Senf, 3 EL Öl, 2-3 EL Balsamico, Salz und Pfeffer, Bauernbrot
Kraut putzen und den harten Strunk entfernen, fein hobeln. Mit 1 TL Salz würzen und kräftig mischen. Haselnusskerne hacken. Ahornsirup, Senf, Öl, Balsamico, Salz und frisch gemahlenen Pfeffer verrühren. Mit dem Kraut mischen, Trauben und Haselnüsse unterheben. Salat mit frischem Bauernbrot servieren.

Blaukrautsalat mit Apfel
1 kleines Blaukraut, 2 ungeschälte Äpfel
Marinade: 4 EL Olivenöl, 3 EL Apfelessig, etwas Wasser, 1 TL süßer Senf, evtl.
½ TL gemahlener Kümmel, 1 Prise Nelkenpulver oder Piment, Salz und frisch gemahlener Pfeffer
Blaukraut fein hobeln und mit etwas Salz bestreuen. Gründlich durchkneten und ca. 15 Minuten ziehen lassen, dadurch wird das Kraut weicher. Äpfel raspeln und mit dem Rotkraut mischen. Alle Zutaten für die Marinade mischen und über das Kraut geben, mischen und mindestens 1 Stunde ziehen lassen, evtl. nachwürzen.

Blaukrautstrudel auf Preiselbeersauce
Rezept für 1 Strudel
2 Strudelblätter, ½ kg Blaukraut, 1 kleiner geriebener Apfel, 1 Zwiebel, 50 g gehackte Walnüsse, frische Petersilie, 50 ml Rotwein, Zimt, 70 ml Sahne, 2 Eigelb, Salz, Pfeffer, Butter
Soße: 1 Becher Sauerrahm, 3 EL Preiselbeeren

Blaukraut fein hobeln, salzen, pfeffern und 15 Minuten ziehen lassen. Zwiebel hacken, in Butter anschwitzen, mit Rotwein ablöschen, Kraut und Zimt zugeben, 10-15 Minuten zugedeckt dünsten. Sahne zugießen und einkochen lassen. Gehackte Petersilie, 1 Dotter, geriebenen Apfel und Nüsse in das etwas abgekühlte Kraut geben. Alles gut durchmischen. 1 Strudelblatt mit flüssiger Butter bestreichen, 2. Strudelblatt darauflegen. Blaukraut auf die mit Butter bestrichenen Strudelblätter geben, einrollen und mit dem Eidotter bestreichen. Strudel ca. 30 Minuten bei 180° C backen. Sauerrahm mit dem Preiselbeeren verrühren und zum Strudel servieren. Gelingt auch in einer runden Quicheform.

Martinigans mit Blaukraut und Kartoffel-Selleriepüree
Rezept für für 4 Personen
Martinigans: 1 Gans (2-3 kg), 1 Bd. Wurzelwerk (Karotte, Sellerie, Lauch, evtl. Petersilwurzel), 2 Zwiebel, 1 Apfel, 3/8 l Suppe, Salz, Pfeffer, Majoran, Lorbeerblatt, Öl
Wurzelwerk waschen, Zwiebel schälen. Die Hälfte der Zwiebel und das Wurzelwerk in kleine Würfel schneiden. Die ausgenommen Gans waschen, Flügelenden kürzen. Den Apfel halbieren und die Gans mit den Apfelhälften und dem restlichen Zwiebel füllen, innen und außen gut mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Eventuell mit einem Spagat zusammenbinden, um die Form zu erhalten. Im Rohr bei 180°C Öl in einer Kasserolle erhitzen, die Flügelenden einlegen und die Gans darauflegen und mit etwas Suppe untergießen. Ungefähr 2 Stunden im Rohr braten. Währenddessen öfters mit entstehendem Bratensaft übergießen. Falls erforderlich mit Suppe nachgießen. Nach halber Garzeit Wurzelwerk, Zwiebel, Majoran und Lorbeerblatt dazugeben. Gans aus der Kasserolle nehmen und warm stellen. Den Bratenrückstand mit der restlichen Suppe aufgießen, aufkochen lassen und durch ein Sieb gießen. Mit Kartoffel-Selleriepüree und Blaukraut servieren.
Kartoffel-Selleriepüree: ½ kg Kartoffeln, 1 Sellerie, 5 dag Butter, Milch nach Bedarf, Salz, Muskat
Kartoffeln und Sellerie würfeln, in Salzwasser weich dünsten, abgießen und anschließend zerstampfen. Mit heißer Milch, Butter und Gewürzen zu Püree abrühren.

Blaukraut mit Apfel
½ Zwiebel, etwas Butter, 1 - 2 EL Zucker, 40 - 60 dag Rotkraut gehobelt, ca. l Essigwasser (mild!), Kümmel, 1 Apfel, 1 TL Marillenmarmelade, evtl. 1 Schuss Rotwein, Salz, Pfeffer, Tabasco- und Worcestersauce nach Geschmack
Zwiebel hacken und in Butter goldgelb anrösten, Zucker dazugeben und bräunen lassen, Rotkraut untermischen und mit Essigwasser und Rotwein ablöschen. Apfel in Spalten schneiden und mit der Marmelade und den Gewürzen zum Kraut geben. Langsam für ca. 1½ Stunden dünsten, evtl. nachwürzen und mit offenem Deckel weiterdünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

Blaukrautsalat mit Speck und Marillen
1 Blaukraut, Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker, 10 dag Bauchspeck, 5 EL neutrales helles Öl, Essig, 1 - 2 Knoblauchzehen, 5 - 6 größere Marillen, evtl. halbierte Walnüsse zur Dekoration
Das Kraut fein schneiden oder hobeln, gut mit Salz mischen, angedrückt (wenn möglich ½ Stunde) zugedeckt ziehen lassen. Knoblauch fein schneiden, Marillen in Spalten und Speck würfelig schneiden. Speck in einer Pfanne auslassen, Marillen kurz mitrösten und mit der Marinade über das Kraut geben und gut mischen, mit den Walnüssen garnieren.

Lamm- oder Rehkoteletts auf mariniertem Blaukraut
Rezept für 4 Personen
½ Kopf Blaukraut, 10 Walnüsse, 1 großer, säuerlicher Apfel, 5 dag Butter, 12 - 16 Koteletts, Salz, Pfeffer, Zimt, Rotweinessig, Olivenöl, evtl. Walnussöl, Zucker
Koteletts leicht klopfen, salzen und pfeffern. Blaukraut fein hobeln (Krauthobel oder Schneidmaschine), salzen und ziehen lassen. Koteletts in Olivenöl beidseitig 2-3 Minuten anbraten, ein Stück Butter zugeben und noch ein paar Minuten milde weiterbraten. Blaukraut mit einer Prise Zimt, Zucker und Pfeffer würzen, mit purem Rotweinessig beträufeln und mit Öl (z.B.Walnußöl) mischen. Äpfel entkernen, in dünne Stifte schneiden und mit den grob gehackten Walnüssen unters Blaukraut mischen. Blaukrautsalat auf Tellern anrichten, Koteletts darauf setzen, mit Bratenrückstand beträufeln.

Wintersalat mit Käsedressing
Chinakohl, Radicchio, etwas Blaukraut, Kohlrabi, Karotten, Rettich, Lauch,..
Käsedressing: 20 dag milden Blauschimmelkäse,
¼ l Buttermilch, 1 Zitrone, gemischte Kräuter (evtl. tiefgefroren), wenig Salz, frisch gemahlener Pfeffer
Salate waschen und schneiden, Blaukraut sehr fein schneiden, Lauch in Ringerl schneiden, Rettich, Kohlrabi, Karotten reiben; alles gemeinsam in einer Salatschüssel oder auf einer Platte anrichten. Käse zerdrücken, mit den restlichen Zutaten cremig rühren, abschmecken und über dem Salat verteilen.

Rotkrautsalat mit Nüssen
Rezept für 4 Personen
¼ kg Rotkraut, 1 Apfel, 1 Orange, ½ Zwiebel, 30g Walnüsse, 2 EL Öl, 3 EL Essig, (Kümmel - wenn man ihn mag), 1 EL Honig, Salz und Pfeffer
Das Rotkraut sehr fein schneiden, etwas salzen und einige Zeit ziehen lassen (20-30 Minuten). Apfel ungeschält blättrig schneiden, Orange schälen und in kleine Stücke schneiden, den Zwiebel ringelig schneiden. Obst, Kraut und Zwiebel mit Öl mischen, dann die restlichen Zutaten dazugeben und gut mischen.

Blaukraut
Rezept für 4-6 Personen
½ Zwiebel, etwas Butter, 1-2 EL Zucker, 40-60 dag Blaukraut, ca. l mildes Essigwasser, Kümmel, ½ Apfel, 1 TL Marillenmarmelade, etwas Rotwein
Zwiebel fein hacken und in Butter goldgelb anrösten, Zucker dazugeben und kandisieren (bräunen), fein geschnittenes Kraut hinein geben und gleich mit Essigwasser löschen. Die schmalen Apfelspalten mitdünsten, mit Rotwein angießen, weich dünsten und abschmecken, evt. mit etwas Mehl stauben (wenn man Zeit hat, ist es geschmacklich besser, das Kraut dick einzukochen und nicht mit Mehl zu binden; Kastanienreis wäre noch eine hervorragende Alternative!).

Blaukraut nach Wiener Art
Rezept für 4 Personen
1 Kopf Rotkraut, 2 Zwiebeln, 2 säuerliche Äpfel, 2 EL Zucker, Saft von 1 Orange und 1 Zitrone, Kümmel, 2 Nelken, Salz, Pfeffer, Öl, l Rotwein
Vom Rotkraut die äußeren Blätter entfernen, Krautkopf vierteln, Die Strunkstücke wegschneiden, die Krautvierteln feinnudelig schneiden. Kraut salzen und mit Kümmel vermischen, mit Orangen- und Zitronensaft ca ½ Stunde marinieren. Zwiebel schälen und nudelig schneiden, in einer Pfanne mit Öl und Zucker hellbraun anrösten. Mit Rotwein ablöschen und etwas Wasser aufgießen. Kraut und Gewürze dazugeben, Äpfel schälen, reiben und dazugeben. Kraut weichdünsten.

Apfel
Artischocke
Asiasalat
Aubergine
Basilikum
Blaukraut
Bohnen
Brokkoli
Chinakohl
Erdbeeren
Fenchel
Grünkohl

Gurke
Karfiol
Karotte
Kartoffel
Knoblauch
Kohl
Kraut
Kresse
Kürbis
Lauch
Mais
Mangold

Melanzani
Pastinake
Paprika
Petersilie
Pfefferoni
Portulak
Radicchio
Radieschen
Rettich
Rhabarber
Rohnen
Romanesco

Rucola
Salat
Spinat
Sprossenkohl
Stangensellerie
Tomaten
Vogerlsalat
Wasserrübe
Weißkraut
Zucchini
Zwiebel